2,1 Mio. Besucher am ersten Wochenende! „Fack ju Göhte 2“ bricht Rekorde

Blockbuster „Fack ju Göhte 2“
Blockbuster "Fack ju Göhte 2"

Die Donnerstags-Zahlen hatten es schon angedeutet, am Freitag, Samstag und Sonntag bestätigte sich der Trend: "Fack ju Göhte 2" legte den besten Start eines deutschen Kinofilms überhaupt hin. Mindestens 2,1 Mio. Leute sahen die Komödie an den ersten vier Tagen - ein Monster-Umsatz von fast 18 Mio. Euro.

Anzeige

Die endgültigen Zahlen werden am Dienstag vorliegen, doch bereits jetzt steht fest, dass mindestens 2,1 Mio. Leute von Donnerstag bis Sonntag in den deutschen Kinos „Fack ju Göhte 2“ gesehen haben. Inside Kino spricht von 2,125 Mio. Damit hat der Film die Start-Zahlen seines Vorgängers extrem übertroffen. „Fack ju Göhte“ sahen im November 2013 am ersten Wochenende etwas mehr als 870.000 Leute.

„Fack ju Göhte 2“ brach damit auch eine Reihe von Rekorden: Inside Kino zählt die wichtigsten auf:

– der beste Start des Jahres mit 2,125 Mio. Besuchern
– der beste September-Start der Geschichte vor „Men in Black“, den im Jahr 1997 am Premieren-Wochenende 1,95 Mio. sahen.
– der beste Start eines deutschen Films an einem regulären Wochenende. Zwar kam „(T)Raumschiff Surprise“ im Juli 2004 auf 2,165 Mio. Besucher, doch damals durften noch Besucher von Mittwochs-Previews zu den offiziellen Wochenend-Zahlen hinzu gerechnet werden – im Falle von „(T)Raumschiff Surprise“ waren das 164.000.
– der beste Start der jüngsten neun Jahre. Mehr Premieren-Besucher erreichte zuletzt „Ice Age 2“ im Jahr 2006 (2,396 Mio.). Den Alltime-Rekord hält weiter der erste „Harry Potter“ aus dem Jahr 2001 mit 2,590 Mio. Zuschauern
– der umsatzstärkste Start der deutschen Kino-Geschichte: Mit 17,8 Mio. Euro schlug der Film auch „Harry Potter 1“, der wegen damals noch günstigerer Kinotickets auf 16,7 Mio. Euro kam.

Die anderen Filme erreichten am Wochenende insgesamt nur rund 500.000 Leute. Darunter: Dauerbrenner „Minions“ mit 65.000, „Straight Outta Compton“ mit 51.500 und „Mission: Impossible – Rogue Nation“ mit 41.000. In den kommenden Wochen wird es nun aber spannend, ob und wenn ja, wie schnell „Fack ju Göhte 2“ auch das Gesamt-Ergebnis seines Vorgängers übertreffen kann. 7,331 Mio. Besucher gilt es zu schlagen.

In den USA übertrafen unterdessen zwei Neulinge die Erwartungen, brachen dabei aber keine Rekorde. Der Thriller „The Perfect Guy“ gewann das Wochenende mit 26,7 Mio. US-Dollar vor M. Night Shyamalans Horrorkomödie „The Visit“, die auf 25,7 Mio. sprang. „War Room“, die Nummer 1 der Vorwoche, sammelte weitere 7,4 Mio. US-Dollar ein.

Die Welt-Charts werden unterdessen erneut von China geprägt. Dort lief „Mission: Impossible – Rogue Nation“ nämlich jetzt erst an und sammelte dabei in den ersten Tagen umgerechnet sagenhafte 86 Mio. US-Dollar ein. Weltweit führt der Tom-Cruise-Film mit 95,5 Mio. die Charts an, steigerte seinen Gesamt-Umsatz damit auf fast 613 Mio. US-Dollar. Bereits bei 1,080 Mrd. angelangt sind die „Minions“, die ebenfalls jetzt erst in China anliefen und dabei am ersten Tag – der Film startete erst am Sonntag – grandiose 20,1 Mio. US-Dollar umsetzte. Mit 27,7 Mio. aus 58 Ländern belegt „Minions“ Platz 3 der Wochenend-Welt-Charts hinter „The Visit“, der neben den USA noch 3,8 Mio. aus 14 anderen Territorien einsammelte und damit auf 29,5 Mio. kam.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige