Anzeige

Deutschlandkarte der Flüchtlingshilfe: tagesschau.de startet Online-Übersicht für Hilfsprojekte

Caren Miosga, Jan Hofer und Judith Rakers rufen dazu auf, ihrer Redaktion Hilfsprojekte für Flüchtlinge zu melden
Caren Miosga, Jan Hofer und Judith Rakers rufen dazu auf, ihrer Redaktion Hilfsprojekte für Flüchtlinge zu melden

Zusammen mehr erreichen: ARD-aktuell bittet Menschen in der ganzen Bundesrepublik, der Redaktion Hilfsprojekte für Flüchtlinge zu melden. Mit diesen Hinweisen soll die Deutschlandkarte auf tagesschau.de ergänzt werden. Mit Videostatements rufen unter anderem Caren Migosa, Judith Rakers und Jan Hofer zur Teilnahme auf.

Anzeige
Anzeige

Schon jetzt sind auf der Karte etliche ehrenamtliche Initiativen verzeichnet. „Wir möchten die interaktive Karte erweitern und ein möglichst umfassendes Bild zeichnen, wie Flüchtlinge in Deutschland unterstützt werden“, sagt Christian Nitsche, Zweiter Chefredakteur von ARD-aktuell in Hamburg.

Mit Videostatements werden Moderatoren, Korrespondenten, Sprecher und Redakteure im Internet dazu aufrufen, die Überblickskarte zu ergänzen. Es beteiligen sich u. a. Caren Miosga, Thomas Roth, Tina Hassel, Anja Reschke, Judith Rakers und Jan Hofer.

Anzeige

Eine Karte der HilfsbereitschaftIm ganzen Land helfen Gemeinden, Gruppen und einzelne Personen den Menschen, die nach…

Posted by tagesschau on Montag, 7. September 2015

Christian Nitsche: „Es ist uns ein Anliegen, einen Überblick zu geben, mit welchen Initiativen Menschen bundesweit auf den Anstieg der Flüchtlingszahlen reagieren. In der Berichterstattung können wir meist nur einzelne Projekte zeigen. Es wird so nicht ausreichend deutlich, in welcher Breite bereits ehrenamtliche Hilfsprojekte in ganz Deutschland existieren. Diese Informationen möchten wir in den kommenden Wochen auf unserer Karte bündeln.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*