buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

ARD und ZDF zensieren keine Nippel: Böhmermann nimmt den Rundfunkbeitrag unter die Telelupe

jan-böhmermann_rundfunk_zdf-neo.jpg

Da werden sich die TV-Macher der öffentlichrechtlichen Anstalten freuen. Im „Neo Magazin Royale“ nimmt sich Jan Böhmermann einmal den Sinn und Unsinn des Rundfunkbeitrag vor. Das ist lustig und subversiv und funktioniert wunderbar als Beweis, dass man sich beim ZDF auch höchst selbstkritisch mit dem Programm auseinander setzen kann. Vor allem, wenn es am Ende doch gegen Facebook und Google geht.

Anzeige
Anzeige

„ARD und ZDF brauchen bald ein paar Cent mehr und wer hätte mehr Verständnis für eine Gebührenerhöhung als unser kleiner humoristischer Reinraum?“. Es ist wie immer bei Böhmermann: ihm gelingt es spielend, die richtige Balance zwischen Spott und eigentlichem Lob zu finden. Am Ende hält er aber fest: „Google hat keinen Rundfunkrat“ und „Facebook zensiert Nippel.“ Da sind ihm ARD und ZDF dann doch lieber.

Anzeige

PS. Am Anfang des Videos warnt YouTube davor, dass das Video für manche User „unangemessene“ Inhalte haben könnte. Wen meinen die nur?

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Jemand, dessen komplette Einnahmen davon abhängen, dass ihm die ÖR-Sender trotz mangelhafter Quoten einen Platz geben, findet das ÖR-System im Grunde gar nicht so schlecht. Welch erstaunliche Erkenntnis.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*