Nach Eltern renoviert Gruner + Jahr jetzt auch Eltern Family

Eltern Family-Chefredakteurin Marie Luise Lewicki
Eltern Family-Chefredakteurin Marie Luise Lewicki

Ein Relaunch als Konsequenz eines Relaunches. Klingt seltsam, ist aber so – zumindest bei Eltern Family. Ende des vergangenen Jahres überarbeitet Chefredakteurin Marie Luise Lewicki Eltern von Grunde auf. Die Renovierung gilt als Erfolg, also ist jetzt Eltern Family dran. Alleine schon aus Gründen des nahtlosen Überganges der Leser. Die Idee: Wenn die Eltern aus dem Babyalter rauswachsen, können sie zum Family-Heft wechseln, ohne vom Magazin-Look & Feel größere Hürden überwinden zu müssen.

Anzeige

Wie schon bei Eltern, folgt nun auch Eltern Family stärker der Einschätzung der Macherin, dass das Zeitalter des pädagogischen Jahrhunderts vorbei ist. Es geht nicht mehr darum, zu Erziehungsfragen die einzige gültige Antwort zu liefern. Vielmehr wollen die Hamburger Vorschläge unterbreiten und Familien und ihre Lösungsansätze vorstellen.

text2

Bei Eltern Family heißt das, dass dem gemeinsamen Erleben mit dem Kind mehr Raum geben wird. Es wird gebastelt, die Freizeit in der Natur verbracht und gemeinsam gekocht. So soll der Titel jetzt noch mehr der ideale Begleiter für ein buntes, fröhliches Familienleben werden. Immerhin gehe es der Redaktion darum, die Eltern zu entlasten. So sollen diese darin bestärkt werden, sich selbst und ihrem Bauchgefühl zu vertrauen.

Neben den inhaltlichen und optischen Korrekturen (alles sieht jetzt entspannter und verspielter aus) soll das Heft wertiger sein. Um das gleich noch einmal zu verdeutlichen – und natürlich auch die Einnahmen zu erhöhen – heben die Hamburger den Preis um 30 Prozent auf 4,20 Euro an.

text1

Mit genau dieser Taktik machte die Verlagsleitung bei Eltern bereits gute Erfahrungen. Auch dort erhöhten sie den Copypreis. Einen negativen Effekt verzeichnete das Magazin nicht. Tatsächlich soll der Einzelverkauf von Eltern zur Zeit rund 20 Prozent über dem des Vorjahres liegen. Bei allerdings noch immer sinkender Aboauflage.

Eltern mtl

Laut IVW erreichte Eltern im zweiten Quartal eine Gesamtauflage von 202.098 verkauften Exemplaren. Ein Jahr zuvor lag dieser Wert noch bei 243.439 Heften. Eltern Family setze im Q2 diesen Jahres 109.044 Ausgaben ab. Im Jahr zuvor waren es noch 124.918.

Eltern family mtl

Um die Renovierung des Titels bekannt zu machen, will Gruner + Jahr für rund eine Million Euro Werbung schalten. Claim der Kampagne: „Willkommen im wahren Leben“.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige