„Family Guy“ gewinnt mit „Simpsons“-Crossover den Tag, WDR-Offensive schwächelt etwas

„Simpsons Guy“: die „Family Guy“-„Simpsons“-Crossover-Episode.
"Simpsons Guy": die "Family Guy"-"Simpsons"-Crossover-Episode.

Es war der erste und womöglich auch einzige Tagessieg, den die US-Serie "Family Guy" in Deutschland errungen hat. Dank eines Crossovers mit den "Simpsons" sahen am Abend 1,45 Mio. 14- bis 49-Jährige zu. "Promi Big Brother" und "Die Höhle der Löwen" bleiben unterdessen Hits, für den WDR lief es schlechter als am Montag.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. „Family Guy“ krönt den Prime-Time-Ausflug mit Tagessieg im jungen Publikum

Normalerweise ist die Animationsserie „Family Guy“ bei ProSieben nur in der Daytime und nachts zu sehen – für die Prime Time reicht die Popularität in Deutschland nicht aus. Am Montag unternahm die Serie aber einen einmaligen Ausflug ins Abendprogramm, weil ProSieben die Episode zeigt, in der die „Family Guy“-Familie die „Simpsons“ besucht. Der „Simpsons Guy“ – so der Name der Folge – war ein voller Erfolg. 1,45 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu – 14,9%. Damit erreichte die Serie sogar noch 150.000 mehr junge Zuschauer als „Die Simpsons“, die um 20.15 Uhr mit 1,30 Mio. und 14,9% ein ebenso großer Hit waren. „Two and a half Men“ rutschte ab 21.45 Uhr auf noch ordentliche 11,8%, „TV total“ kam um 23.15 Uhr auf gute 13,3%.

2. „Promi Big Brother“ Marktführer um 22.15 Uhr und stärker als die RTL-Prime-Time

Freude bereitet die Realityshow „Promi Big Brother“ weiterhin ihrem Sender Sat.1. Zwar entfernte sie sich am Dienstag wieder ein Stück von der 20%-Marke, doch mit 1,22 Mio. 14- bis 49-Jährigen gab es 18,6% und Platz 4 der Tages-Charts. Sie schlug auch sämtliche Prime-Time-Programme von RTL: „Bones“ blieb dort mit 1,19 Mio. und 1,20 Mio. bei 13,2% und 12,5% hängen, „CSI: Miami“ mit 840.000 bei 11,0%. Vor „Promi Big Brother“ lief es bei Sat.1 hingegen nicht sonderlich gut: „Großer Mann ganz klein!“ schaffte nur unschöne Werte von 780.000 jungen Zuschauern und 8,3%.

3. Zweiter Tag der WDR-Programmoffensive nur zu kleinen Teilen ein Erfolg

Am Montag sprang die WDR-Prime-Time mit den neuen, für ein jüngeres Publikum produzierten, Programmen noch klar über die Normalwerte der 14- bis 49-Jährigen. Am Dienstag gelang das mit weiteren Neuheiten nur noch bedingt. So erreichte „Quarks & Du“ um 21 Uhr mit 170.000 jungen Menschen zwar starke 1,7%, doch „Sounds like Heimat“ (1,3%) und vor allem „Mischen impossible!?“ blieben mit 1,3% und 0,8% blass. Im Gesamtpublikum kamen die neuen Sendungen nur auf 1,1%, 1,4% und 1,1% – angesichts eines WDR-12-Monats-Durchschnitts von 2,3% etwas wenig.

4. „In aller Freundschaft“ siegt mit gewohnter Souveränität

Insgesamt hieß die Nummer 1 des deutschen Fernsehens am Dienstag wieder „In aller Freundschaft“. 4,87 Mio. Leute schalteten die Krankenhausserie um 21.05 Uhr ein – gewohnt gute 17,0%. „Tierärztin Dr. Mertens“ kam vorher hingegen nicht über allenfalls mittelmäßige Werte von 3,26 Mio. und 11,9% hinaus und belegt in den Tages-Charts hinter den „Rosenheim-Cops“ (3,77 Mio.), der 19-Uhr-„heute“-Sendung (3,65 Mio.) und der 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten (3,60 Mio.) nur Platz 5. Klar unter dem Soll lief auch die „ZDFzeit“-Reportage zum Thema „Der große Kosmetik-Test“ mit 2,62 Mio. Sehern und 9,6%. Über die „Tierfabrik Deutschland“ informierten sich im Anschluss nur noch 1,66 Mio. (5,8%).

5. „Höhle der Löwen“ verliert leicht, bleibt aber über der 10%-Marke

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich „Die Höhle der Löwen“ von Vox klar durch. Zwar landete sie mit 940.000 14- bis 49-Jährigen und 10,1% leicht unter der Staffel-Premiere der vergangenen Woche, als es für 10,9% reichte, doch ein Marktanteil von über 10% ist für Vox natürlich dennoch ein riesiger Erfolg. kabel eins erzielte mit „Rosin weltweit“ unterdessen gute 6,5% im jungen Publikum, RTL II scheiterte mit dem „Trödeltrupp“ und 4,5% hingegen an den eigenen Ansprüchen.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige