buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

„Krieg das zu Haus Gefühl“: Heidenaus peinlicher Imagefilm wird zum Bumerang

Heidenau.jpg

Das Web vergisst einfach nicht. Vor drei Jahren produzierte das sächsische Städtchen Heidenau einen Imagespot, der das verschlafene Nest als gastfreundlichen Ort präsentierte. Das Filmchen ist peinlich wie so viele andere Image-Clips auch. In Anbetracht der jüngsten Ausschreitungen um eine Flüchtlingsunterkunft wirkt der Spot mittlerweile allerdings brutal sarkastisch.

Anzeige

Vor allem beim Refrain dürfte vielen Zuschauern gerade das Lachen im Halse stecken bleiben. Da heißt es:

Na Komm tritt ein, du bist willkomm`, setz dich zu uns, krieg das zu Haus Gefühl
Dort wo der Mensch im Zentrum steht`, man ehrlich wissen will, wie`s Dir geht.
Ooooooo

Gesungen wird der schmissige Schlagerpop von einem glücklichen Kinderchor samt rüstiger Oma.


Tatsächlich steht Heidenau vor einem schwierigen Problem. Die 16.000-Einwohner Gemeinde wird in der Debatte um Flüchtlinge zum Sinnbild für Fremdenhass.

Dies wird auch in der hitzigen Diskussion in der Kommentarspalte unter dem YouTube-Video deutlich.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige