Anzeige

„Promi Big Brother“ springt auf fast 20%, „Bachelorette“ verliert wieder gegen „The 100“

„Promi Big Brother“
"Promi Big Brother"

Die dritte "Promi Big Brother"-Staffel scheint doch noch ein ganz großer Erfolg zu werden. Am Mittwoch näherte sich der Marktanteil im jungen Publikum sogar der 20%-Marke, erreichte den Staffel-Rekord von 19,4%. Den Tagessieg holte sich bei den 14- bis 49-Jährigen ProSiebens "The 100", "Die Bachelorette" bleibt schwach.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. „Promi Big Brother“ mit Staffelrekord, Ulrich Meyers „Wir sind Deutschland“ legt zu

Ein erfolgreicher Abend für Sat.1. Schon um 20.15 Uhr lief es deutlich besser als zuletzt. So sprang Ulrich Meyers Reihe „Wir sind Deutschland“, die vor einer Woche noch mit enttäuschenden 8,0% bei den 14- bis 49-Jährigen gestartet war, diesmal auf ordentliche 10,8%. 1,02 Mio. junge Menschen sahen zu – nach 690.000 bei der Premiere. Um 22.15 Uhr ging es dann richtig nach oben. 1,28 Mio. 14- bis 49-Jährige interessierten sich für die neuesten Ereignisse bei „Promi Big Brother“ – grandiose 19,4%. Damit erreichte die Show einen neuen Staffelrekord, verbesserte sich im Vergleich zum Vortag um weitere 2,4 Marktanteilspunkte. Und: „Promi BB“ lag damit erstmals über den Zahlen des entsprechenden Tages der ersten und zweiten Staffel.

2. „Bachelorette“ bleibt schwach, „The 100“ siegt mit stabilen Zahlen

Den Tagessieg in der jungen Zielgruppe sicherte sich wie mittwochs derzeit üblich die ProSieben-Serie „The 100“. Mit 1,48 Mio. 14- bis 49-Jährigen erreichte sie einen Marktanteil von 15,6% – ein fast identischer Wert zur Vorwoche. „The Strain“ profitiert davon aber weiterhin nur wenig, fiel um 22.05 Uhr auf blasse 10,9%. Apropos „blass“: RTLs „Bachelorette“ interessiert weiterhin zu wenige: 1,04 Mio. junge Menschen entsprachen unbefriedigenden 10,8%. „Adam sucht Eva“ lief danach erneut besser: 1,33 Mio. reichten für Platz 2 der Tages-Charts zwischen „The 100“ und „Promi BB“, sowie für ordentliche 13,8%.

3. „Mord in Eberswalde“ schlägt „Stubbe“

Anzeige

ARD und ZDF probierten es am Mittwochabend mit Krimi-Wiederholungen – und das erfolgreich. Die Nummer 1 hieß um 20.15 Uhr „Mord in Eberswalde“: 4,27 Mio. Seher im Ersten entsprachen 15,3%. Damit gewann der Film auch gegen „Stubbe“, für den sich 3,82 Mio. (13,7%) entschieden. Der Tagessieg ging aber an die 20-Uhr-„Tagesschau“, die im Ersten 4,29 Mio. (16,9%) einschalteten. Die Privatsender finden sich erst ab Rang 7: „RTL aktuell“ kam auf 2,78 Mio. Zuschauer, „Adam sucht Eva“ belegt mit 2,58 Mio. Platz 10.

4. kabel eins besiegt mit „Ocean’s 13“ RTL II und Vox

Den Sieg in der zweiten Privat-TV-Liga sicherte sich am Mittwochabend kabel eins. 1,18 Mio. entschieden sich dort für „Ocean’s 13“, darunter 610.000 14- bis 49-Jährige (6,6%). In beiden Zuschauergruppen besiegte der Film die direkte Konkurrenz von RTL II und Vox. So erreichten die RTL-II-Doku-Soaps „Teenie-Mütter“, „Babys!“ und „Wunschkinder“ mit 450.000 bis 590.000 14- bis 49-Jährigen Marktanteile von 5,9% bis 6,2%, bei Vox scheiterte „Revenge“ mit 4,4% bis 5,3% erneut an den Sender-Ansprüchen.

5. DMAX holt mit „Auction Hunters“ Top-Quoten, NDR punktet mit der Ostsee

Unter den kleineren Sendern setzte sich in der jungen Zielgruppe DMAX an die Spitze: Die Doku-Soap „Auction Hunters“ schalteten um 20.15 Uhr 320.000 14- bis 49-Jährige (3,6%) ein, um 20.45 sogar 420.000 (4,4%). Erfolgreich in der jungen Zielgruppe war auch wieder 3sat mit „Sherlock“: 330.000 junge Menschen reichten für 4,0%. Im Gesamtpublikum hieß das Top-Prime-Time-Programm abseits der großen acht Sender „Expeditionen ins Tierreich“: 1,18 Mio. interessierten sich für das Thema „Die Ostsee zwischen Deutschland und Estland“ im NDR Fernsehen – starke 4,3%. Damit schlug man um 20.15 Uhr auch kabel eins, Vox und RTL II. „Der XXL-Ostfriese“ kam danach noch auf 1,05 Mio. und 3,7%. Die Nummer 1 im Pay-TV hieß am Mittwoch Champions League: 140.000 schalteten die Playoff-Spiele ohne deutsche Beteiligung bei Sky ein – 0,7%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*