Das Gold der Zeit allerdings ist die LeserInnenbindung. In Kontakt mit dem Leser, der Leserin zu kommen, ist das größte Bestreben der Verlage. Und da frage ich mich, wäre es nicht viel klüger, die LeserInnen die Fehler finden zu lassen und dann loszufahren und deren Küche zu putzen

Silke Burmester in ihrer aktuellen taz-Kolumne zur Qualitätsoffensive bei Focus Online
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige