„Popstars“-Comeback verläuft unspektakulär, „Promi BB“ verliert Zuschauer

Die Jury der neuen „Popstars“-Staffel: Bella Garcia, Stefanie Heinzmann und Miss Platnum
Die Jury der neuen "Popstars"-Staffel: Bella Garcia, Stefanie Heinzmann und Miss Platnum

Offenbar muss es sich noch herum sprechen, dass RTL II die "Popstars" reaktiviert hat, Der Auftakt der inzwischen elften Staffel der Casting-Soap startete etwas verhalten: 7,2% bei den 14- bis 49-Jährigen gab es. "Promi Big Brother" konnte sein Wochenend-Niveau unterdessen nicht halten, rutschte auf 14,2%.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Popstars“ startet schwächer als in der Vergangenheit

Nach 14 Jahren Pause läuft „Popstars“ nun also wieder bei RTL II. Die beiden ersten Staffeln waren in den Jahren 2000 und 2001 schon bei dem Sender zu sehen, danach wechselte die Casting-Soap von den Jahren 2003 bis 2012 für insgesamt acht Staffeln zu ProSieben. Nun also wieder RTL II. Die großen Quoten-Hoffnungen konnte die Staffel-Premiere noch nicht erfüllen. 740.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu – ein ordentlicher, aber unspektakulärer Marktanteil von 7,2%. In den Tages-Charts reichten die 740.000 nur für den 22. Rang. Zum Vergleich: Die beiden bisherigen RTL-II-Staffeln starteten damals mit Marktanteilen von 13,9% (2000) bzw. 9,0% (2001), die bisher letzte Staffel erreichte 2012 bei ProSieben zum Auftakt noch 15,2%. Solche Zahlen scheinen für die 2015er-„Popstars“ derzeit illusorisch.

2. ZDF gewinnt den Tag mit „Eine unbeliebte Frau“

Den Kampf der großen Sender entschied im Gesamtpublikum unterdessen klar das ZDF für sich. 5,57 Mio. wollten um 20.15 Uhr die Wiederholung des Films „Eine unbeleibte Frau“ sehen – starke 18,0%. Die Premiere von „Miss Sixty“ kam parallel dazu im Ersten nur auf mittelmäßige Zahlen von 3,62 Mio. und 11,7%. Dazwischen schoben sich in den Tages-Charts noch drei Nachrichtensendungen: die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten mit 4,74 Mio., das „heute-journal“ mit 4,41 Mio. und die 19-Uhr-„heute“-Sendung mit 3,82 Mio. Stärkstes Programm der Privaten war „RTL aktuell“ mit 3,46 Mio., in der Prime Time setzte sich „Raus aus den Schulden“ mit 2,84 Mio. Sehern und verhaltenen 9,6% an die Spitze der Privatsender.

3. RTL-Doku-Soaps besiegen „Big Bang Theory“, „Promi Big Brother“ verliert Zuschauer

Im jungen Publikum ging der Tagessieg an RTLs „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“: 1,47 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 17,6%. Auch in der Prime Time hatte RTL die Nase vorn: „Raus aus den Schulden“ erreichte um 21.15 Uhr ebenfalls 1,47 Mio. junge Menschen und ordentliche 14,2%, „Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!“ direkt davor ähnliche 1,44 Mio. und 13,9%. ProSieben zeigte am Abend wieder einmal sechs „The Big Bang Theory“-Folgen, kam damit in der Spitze um 21.10 Uhr auf 1,35 Mio. 14- bis 49-Jährige und 12,5%. Bei Sat.1 blieb die US-Serie „Forever“ bei 7,6% und 9,4% hängen, „Promi Big Brother“ erreichte um 22.15 Uhr 1,02 Mio. junge Zuschauer und 14,2%. Im Vergleich zum Sonntag gingen damit 170.000 14- bis 49-Jährige, bzw. 1,9 Marktanteilspunkte abhanden.

4. „Kay One – Prinzessin gesucht!“ desaströs, kabel eins gewinnt um 20.15 Uhr gegen Vox

Direkt nach den „Popstars“ lief es für RTL II miserabel. Die Doku-Soap „Kay One – Prinzessin gesucht!“ wollten lediglich 250.000 14- bis 49-Jährige sehen – ein mieser Marktanteil von 3,7% und ein Platz jenseits der Tages-Top-100. Um 20.15 Uhr gewann RTL II mit den „Popstars“ aber gegen Vox und kabel eins. Die Vox-Serie „Grimm“ sammelte da 530.000 junge Menschen und 5,1% ein, um 21.10 Uhr 530.000 und 5,2%, um 22.10 Uhr 610.000 und deutlich bessere 7,4%. Um 20.15 Uhr musste die Serie aber auch kabel eins den Vortritt lassen: Für „Ocean’s Twelve“ entschieden sich 620.000 14- bis 49-Jährige – ordentliche 6,3%.

5. Sport1 trumpft mit 2. Liga auf

Die Nummer 1 der kleineren Sender hieß in der Montags-Prime-Time Sport1. Das Zweitliga-Derby zwischen dem 1. FC Nürnberg und 1860 München sahen 1,25 Mio. Fans – ein grandioser Marktanteil von 4,1%. Damit schlug Sport1 um 20.15 Uhr sogar Sender wie Vox, RTL II und kabel eins. Im Pay-TV gewann das Match außerdem die Tageswertung, denn 150.000 weitere Leute (0,5%) sahen es bei Sky.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige