Emanzipation von Google+ und Gmail: Hangouts jetzt mit eigener Webseite

Eigene Webseite für Google Hangouts
Eigene Webseite für Google Hangouts

Nachdem der Internetkonzern Google, der gar nicht mehr Google sondern Alphabet heißt, vor wenigen Wochen den Login-Zwang über ein Google+-Konto gekappt hat, ist mittlerweile auch "Hangouts" unabhängig von den Google-Seiten nutzbar: Der Videoanruf-Dienst hat ab sofort zumindest eine eigene Webseite.

Anzeige

Dies berichtete der Tech-Blog The Verge am Montag. Demnach sei Google Hangouts ab sofort nicht mehr bei Google+ und Gmail vergraben, sondern auf der eigenen Webseite hangouts.google.com erreichbar. Auch das Design wurde modernisiert:

text

Alle Kernfunktionen der Hangouts sind auch über die Webseite weiterhin nutzbar: Instant Messaging sowie Sprach- und Videoanrufe. Mit der Standalone-Webseite des Dienstes folgt Google dem Weg von Mark Zuckerberg, der den Facebook-Messenger bereits ebenfalls von dem Netzwerk selber trennte.

Ende Juli verabschiedete sich der Internetkonzern bereits von dem Login-Zwang für das Soziale Netzwerk Google+. So ist es zum Beispiel ab sofort wieder möglich, YouTube-Videos auch ohne Google+-Account zu kommentieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige