Neues Einhorn: Xing knackt Milliardengrenze

Xing-Vollmoeller.jpg
Xing-CEO Thomas Vollmoeller kann zufrieden sein

Digital Economy Es hatte sich angedeutet: Xing hat dieses Jahr einfach einen Lauf. Nachdem Allzeithoch um Allzeithoch ausgebaut wurden, konnte das Hamburger Business-Netzwerk gestern einen weiteren Meilenstein erreichen: erstmals ist Xing mehr als eine Milliarde Euro wert.

Werbeanzeige

Es ist vollbracht: Xing ist ein Einhorn – eine mit mindestens einer Milliarde Euro bewertete Aktiengesellschaft. Ausgelöst haben den finalen Kursschub die in der vergangenen Woche vorgelegten jüngsten Quartalszahlen, die über den Analystenschätzungen ausfielen.

Die Folge: Die Analysten der  Commerzbank, von Jefferies und Otto Seydler bestätigten ihre Kaufempfehlungen, Hauck & Aufhäuser hoben sogar nochmals ihr Kursziel an.

Seitdem gewinnt Xings schier unwiderstehliche Rally 2015 nochmals an Dynamik. Das Hamburger Business-Netzwerk legte im gestrigen Handelsverlauf abermals um 3 Prozent zu, nachdem das Kursplus seit Bekanntgabe der Quartalsbilanz in den letzten drei Handelstagen bereits mehr als 15 Prozent betragen hatte.

Jüngste Quartalsbilanz verleiht weiteres Aufwärtsmomentum 

Lohn der Rally: Neue Allzeithochs bei nun schon 180 Euro! Seit Jahresanfang liegt die Xing-Aktie bereits um erstaunliche 95 Prozent vorne und brachte es damit per Schlusskurs des Xetra-Handels auf eine Marktkapitalisierung von genau 1,01 Milliarden Euro.

Größter Profiteur der enormen Xing-Hausse ist der Burda Verlag, der vor rund zwei Jahren über seine Digitaltochter die Mehrheit an Xing für kolportierte 44 Euro übernahm. Auch nach kleinen Veräußerungen hält Burda Digital weiter mehr als 50 Prozent an Xing.

Erster Verkäufer bereits 2009 an Burda: Xing-Gründer Lars Hinrichs. Die frühe Veräußerung war indes nicht die beste Investmententscheidung des Hamburger Seriengründers: Sein 25-Prozent-Anteil, für den Hinrichs damals 48 Millionen Euro erlöste, wäre heute eine Viertelmilliarde Euro wert.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige