buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Ich kann dich nicht wählen, weil ich meine Tage habe“: Blutiger Shitstorm für Donald Trump

US-Präsidenschaftskandidat Donald Trump im Perioden-Shitstorm
US-Präsidenschaftskandidat Donald Trump im Perioden-Shitstorm

Vergangene Woche fand in den USA die erste TV-Debatte der republikanischen Präsidentschaftskandidaten statt. Dabei stritt sich Donald Trump mit Moderatorin Megyn Kelly, die ihn mit seinen frauenfeindlichen Kommentaren konfrontierte. Im Anschluss sagte Trump, Kelly habe wohl Menstruationsprobleme gehabt. Die Antwort etlicher Twitter-Nutzerinnen: ein gewaltiger und blutiger Shit- oder vielmehr Periodenstorm.

Anzeige
Anzeige

„Blut kam aus ihren Augen, aus ihrer was auch immer“ („She had blood coming out of her eyes, blood coming out of her wherever“), sagte US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump im Anschluss an seine erste TV-Debatte im Interview mit dem amerikanischen Fernsehsender CNN über die Fox-News-Moderatorin Megyn Kelly. Er habe außerdem keinerlei Respekt für sie als Journalistin und glaubt, sie werde überschätzt.

Der Periodensturm bei Twitter mit dem Hashtag #PeriodsAreNotAnInsult (Übersetzung: Menstruation ist keine Beleidigung) ließ nicht lange auf sich warten:

Anzeige

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*