Anzeige

Abc, xyz, wtf: Googles Buchstabensalat mit neuem Alphabet-Namen

abc-NEU.jpg

Google heißt jetzt Alphabet. Unter diesem Namen wird man die neue Technologie-Holding im Web aber nicht finden. Die URL Alphabet.com gehört nämlich einer BMW-Leasing-Tochter. Stattdessen lautet die neue Adresse leicht kryptisch abc.xyz. Findige Web-Spaßvögel sicherten sich bereits abc.wtf und leiten die Domain gleich mal zum Microsofts Such-Rivalen Bing um.

Anzeige
Anzeige

Ob tatsächlich die Windows-Mutter hinter dem „What the Fuck“-Spaß steckt, ist noch unklar. Wie die österreichische Nachrichtenagentur berichtet, wurde die URL erst in der Nacht angemeldet. Als Registrierungsort ist Redmond, also der Konzernsitz von Microsoft angegeben.

Wirklich nachverfolgen lässt sich der Besitzer jedoch nicht, denn offiziell wurde die Domain von der Firma Whoistrustee.com aus Wellington registriert. Die Neuseeländer versprechen ihren Kunden wiederum absolute Anonymität.

Das ist bei Alphabet.com anders. Diese Domain gehört der gleichnamigen BMW-Tochter, einem Experten für Leasing und Full-Service-Lösungen. Gegenüber der Automobilwoche verriet BMW bereits, dass sich die Zugriffe auf die Webseite vervielfacht hätten – „Tendenz steigend“.

Die BMW-Tochter prüft derweil schon einmal, ob es „markenrechtliche Implikationen“ mit der neuen Google-Holding geben könnte.

Anzeige

Bei seiner Umfirmierung richtet Google allerdings nicht nur eine gehörige Portion Buchstabensalat an. Die Deutschland-Tochter bewies nämlichen einen erstaunlichen Weitblick. Das Hauptquartier in Hamburg befindet sich seit Jahren in der ABC-Straße. Passender hätten die Manager die Adresse kaum aussuchen können.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*