Anzeige

IVW: n-tv, FAZ und RP Online größte Gewinner im stärksten Online-News-Monat der Historie

IVW-Gewinner im Juli: n-tv.de, FAZ.net und RP Online
IVW-Gewinner im Juli: n-tv.de, FAZ.net und RP Online

Wahnsinns-Monat für die deutsche Online-Nachrichten-Branche. Fast 1,5 Milliarden Visits erzielten die rund 225 von MEEDIA als News-Angebot klassifizierten Marken im Kuli laut IVW - so viele wie nie zuvor. Rekorde gab es u.a. für Focus, n-tv, Welt, FAZ, Handelsblatt, Express und RP Online - gegen den Trend deutlich verloren hat einzig stern.de.

Anzeige
Anzeige

Die Dramatik in der Griechenland-Krise war das Top-Thema der meisten großen News-Websites im Juli. U.a. mit Berichten über sie erzielten allein in der Top 20 elf Anbieter neue Alltime-Rekorde: Focus Online, n-tv.de, Die Welt, FAZ.net, Handelsblatt.com, Express Online, RP Online, DerWesten, Huffington Post, Hamburger Morgenpost und tz waren so stark wie nie.

Trotz des neuen Visits-Rekordes gehört Focus Online aber bei den exklusiv von MEEDIA errechneten Marktanteilen zu den größten Verlierern. Um 0,31% schrumpfte der Focus-Anteil an den Visits der News-Marken. Vor allem in solchen Rekordmonaten wie dem Juli zeigen die Marktanteile besonders gut, wer sich besonders gut, wer hingegen nicht so toll entwickelt. Ohne auf die Marktanteile zu blicken, steht stern.de als Verlierer des Monats fest. 6,9% weniger Visits als im Juni erzielte der Magazin-Ableger. In der gesamten Top 50 gibt es nur zwei weitere Verlierer – Merkur und LVZ büßten aber nur 0,7% und 1,8% ein. Ebenfalls bitter für die stern.de-Macher: die 32,1 Mio. Visits sind im Rekordmonat der Branche der schwächste stern-Wert seit Februar. Womöglich war das dicke Minus eine Folge des Relaunches Mitte Juni.

Die größten Gewinner – sowohl bei den Visits als auch bei den Marktanteilen heißen auf den Rängen 1 bis 25 n-tv.de, FAZ.net und RP Online. Ganz vorn bleibt natürlich Bild – auch wenn sich Springers Boulevard-Gigant etwas schlechter als der Markt-Durchschnitt entwickelte.

IVW Juli 2015: Top 50 Nachrichtenangebote
Visits (Online+Mobile) Marktanteile
Juli 2015 vs. Juni Juli 2015 vs. Juni
1 Bild.de 326.495.517 7,2 21,82 -0,17
2 Spiegel Online 222.328.573 8,4 14,86 0,06
3 Focus Online 134.316.747 4,3 8,98 -0,31
4 n-tv.de 111.418.507 14,8 7,45 0,44
5 Die Welt 68.112.422 7,6 4,55 -0,02
6 Süddeutsche.de 52.180.052 8,8 3,49 0,03
7 Zeit Online 51.563.111 7,8 3,45 0,00
8 FAZ.net 48.614.643 14,9 3,25 0,20
9 stern.de 32.111.237 -6,9 2,15 -0,34
10 N24 Online 23.867.889 9,5 1,60 0,02
11 Handelsblatt.com 23.309.568 9,5 1,56 0,02
12 Express Online 19.110.560 1,0 1,28 -0,09
13 RP Online 18.914.428 16,6 1,26 0,09
14 DerWesten 18.541.864 10,3 1,24 0,03
15 Huffington Post 16.465.138 10,3 1,10 0,02
16 Hamburger Morgenpost Online 12.281.840 9,6 0,82 0,01
17 tagesspiegel.de 12.190.600 4,6 0,81 -0,03
18 tz 10.921.178 9,6 0,73 0,01
19 Hamburger Abendblatt Online 9.380.378 7,9 0,63 0,00
20 manager magazin online 8.427.399 7,8 0,56 0,00
21 Stuttgarter Zeitung online & Stuttgarter Nachrichten online 8.406.109 4,8 0,56 -0,02
22 Merkur.de 6.924.455 -0,7 0,46 -0,04
23 Augsburger Allgemeine Online 6.898.813 11,7 0,46 0,02
24 Abendzeitung München 6.723.201 2,9 0,45 -0,02
25 OVB24 6.230.332 14,5 0,42 0,02
Rohdaten-Quelle: IVW / Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Auf den Rängen 26 bis 50 heißen die großen Gewinner inFranken, News.de und Mopo 24. inFranken verbesserte sich um sagenhafte 38,5% auf den Rekordwert von 3,54 Mio. Visits und stieg auf Platz 45 ein, auch die sächsische Mopo 24 findet sich dank des 18,5%-Zuwachses nun in der Top 50. Relativ schwach entwickelten sich hier neben der Leipziger Volkszeitung auch die Frankfurter Rundschau, die Mediengruppe Thüringen und das Medienhaus Lensing / Ruhr Nachrichten.

Anzeige
IVW Juli 2015: Top 50 Nachrichtenangebote
Visits (Online+Mobile) Marktanteile
Juli 2015 vs. Juni Juli 2015 vs. Juni
26 Badische Zeitung Online 5.972.965 10,8 0,40 0,01
27 HNA online 5.892.851 13,1 0,39 0,02
28 Kölner Stadt-Anzeiger Online 5.875.447 8,8 0,39 0,00
29 taz.de 5.755.661 14,5 0,38 0,02
30 BZ-Berlin 5.595.295 5,3 0,37 -0,01
31 Nordbayern.de 5.496.135 8,9 0,37 0,00
32 Neue OZ online 5.277.954 4,7 0,35 -0,01
33 WirtschaftsWoche 5.210.851 6,9 0,35 0,00
34 Berliner Morgenpost 5.194.980 5,7 0,35 -0,01
35 Frankfurter Rundschau online 4.918.496 3,2 0,33 -0,02
36 Mediengruppe Thüringen Online (TA, OTZ, TLZ) 4.819.049 0,1 0,32 -0,03
37 Passauer Neue Presse 4.735.992 8,3 0,32 0,00
38 Mitteldeutsche Zeitung 4.711.271 13,9 0,31 0,02
39 Medienhaus Lensing / Ruhr Nachrichten 4.602.732 1,0 0,31 -0,02
40 shz.de 4.579.347 7,4 0,31 0,00
41 suedkurier.de 4.142.417 15,2 0,28 0,02
42 Südwest Presse Online 4.061.937 6,5 0,27 0,00
43 Hannoversche Allgemeine Zeitung 3.937.529 5,4 0,26 -0,01
44 LVZ-Online 3.557.475 -1,8 0,24 -0,02
45 inFranken.de (Mediengruppe Oberfranken) 3.541.562 38,5 0,24 0,05
46 News.de 3.535.971 25,2 0,24 0,03
47 Berliner Zeitung Online 3.420.345 7,0 0,23 0,00
48 Zeitungsgruppe Münster/Westfälische Nachrichten 3.389.942 2,9 0,23 -0,01
49 Mopo 24 3.220.211 18,5 0,22 0,02
50 Mittelbayerische Zeitung 3.214.766 12,7 0,21 0,01
Rohdaten-Quelle: IVW / Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Die Visits-Gewinne gehen gleichermaßen auf die Konten der herkömmlichen Websites und der mobilen Angebote. Bei den mobilen Zahlen sah es prozentual noch einen Tick besser aus, doch auch an den stationären Rechnern wurden die News-Websites deutlich öfter aufgerufen als im Juni. n-tv.de, FAZ.net, Handelsblatt, RP Online und Huffington Post steigerten sich hier um mehr als 10%, stern.de fiel mit seinem dramatischen 11,7%-Minus sogar hinter das Handelsblatt auf Platz 10 zurück. Leicht im Minus zudem: der Express.

IVW Juli 2015: Top 20 Nachrichtenangebote (nur Online)
Visits Juli vs. Juni
1 Bild.de 193.050.798 12.864.226 7,1%
2 Spiegel Online 127.325.795 7.960.860 6,7%
3 Focus Online 69.751.207 4.840.244 7,5%
4 Die Welt 44.110.544 2.405.929 5,8%
5 n-tv.de 42.223.342 5.496.551 15,0%
6 Süddeutsche.de 34.069.610 2.660.480 8,5%
7 Zeit Online 33.565.059 2.013.994 6,4%
8 FAZ.net 33.144.293 3.701.189 12,6%
9 Handelsblatt.com 17.228.760 1.695.255 10,9%
10 stern.de 16.060.368 -2.132.881 -11,7%
11 RP Online 11.604.933 1.229.825 11,9%
12 Express Online 11.085.135 -243.368 -2,1%
13 DerWesten 10.711.873 739.737 7,4%
14 N24 Online 10.063.896 761.769 8,2%
15 tagesspiegel.de 9.009.521 494.667 5,8%
16 Huffington Post 8.247.692 794.226 10,7%
17 manager magazin online 7.276.810 483.233 7,1%
18 Hamburger Morgenpost Online 7.245.762 477.745 7,1%
19 Hamburger Abendblatt Online 6.971.491 336.865 5,1%
20 tz 5.626.401 351.867 6,7%
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Bei den mobilen Visits verbesserten sich zehn Marken um mehr als 10% – allen voran FAZ.net mit einem 20,2%-Plus und RP Online mit einem von sogar 25,1%. Nach unten ging es bei den Visits nur für stern.de – auch hier verlor man einen Platz, musste Zeit Online vor lassen. Einen Rang eingebüßt hat auch Focus Online, das hinter n-tv.de auf den vierten Platz zurück fiel.

IVW Juli 2015: Top 20 Nachrichtenangebote (nur Mobile)
Visits Juli vs. Juni
1 Bild.de 133.444.719 8.975.946 7,2%
2 Spiegel Online 95.002.778 9.256.988 10,8%
3 n-tv.de 69.195.165 8.898.001 14,8%
4 Focus Online 64.560.539 741.654 1,2%
5 Die Welt 24.001.878 2.396.082 11,1%
6 Süddeutsche.de 18.110.442 1.566.432 9,5%
7 Zeit Online 17.998.052 1.733.117 10,7%
8 stern.de 16.050.869 -250.944 -1,5%
9 FAZ.net 15.470.350 2.603.213 20,2%
10 N24 Online 13.803.993 1.301.093 10,4%
11 Huffington Post 8.217.446 741.982 9,9%
12 Express Online 8.025.425 437.537 5,8%
13 DerWesten 7.829.991 988.264 14,4%
14 RP Online 7.309.495 1.468.232 25,1%
15 Handelsblatt.com 6.080.808 332.115 5,8%
16 tz 5.294.777 607.044 12,9%
17 Hamburger Morgenpost Online 5.036.078 594.319 13,4%
18 Stuttgarter Zeitung online & Stuttgarter Nachrichten online 3.487.154 133.384 4,0%
19 tagesspiegel.de 3.181.079 39.065 1,2%
20 BZ-Berlin 3.018.837 159.560 5,6%
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Aus Transparenz-Gründen veröffentlichen wir an dieser Stelle die relevantesten Fremd-Websites, die bei der IVW unter dem Dach der größten Nachrichtenmarken mitgezählt werden.

News-Angebot / mitgezählte Fremd-Websites:
n-tv.de: sport.de, teleboerse.de
Die Welt: Teile von immonet.de, metal-hammer.de, musikexpress.de, rollingstone.de
Zeit Online: academics.de, e-fellows.net, scilogs.de, spektrum.de
DerWesten: Teile von immowelt.de, reviersport.de, Teile von stellenanzeigen.de
RP Online: Teile von fupa.net
Hamburger Abendblatt: Teile von immonet.de, vesseltracker.com
manager magazin online: das Karriere-Ressort von spiegel.de

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*