5,9 Mio. sehen Bayerns Final-Einzug im Audi-Cup, „Make Love“ verliert halbe Mio. Zuschauer

Bayern gegen Mailand: Audi-Cup im ZDF
Bayern gegen Mailand: Audi-Cup im ZDF

Fußball und Sex: So bestritt das ZDF seinen Dienstagabend und war damit recht erfolgreich. Der Sieg der Bayern gegen den AC Mailand reichte für den Tagessieg, "Make Love" kam später nicht ganz auf die Werte aus der Vorwoche. Das junge Publikum blieb "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" bei RTL treu.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. ZDF dank Fußball unangefochtener Tagessieger, „In aller Freundschaft“ stemmt sich dagegen

Mit drei Treffern gegen den AC Mailand haben die Bayern am Dienstagabend ihre Niederlage im Supercup von vor wenigen Tagen wettgemacht und stehen jetzt im Finale des Audi Cup. Das ZDF übertrug live und war mit 5,9 Mio. Zuschauern ab 3 Jahren (21,6% Marktanteil) unangefochtener Tagessieger. 4,43 Mio. waren bereits zur Anmoderation dabei, 5,3 Mio. nutzten die Gelegenheit, um sich im „heute journal“ über das Weltgeschehen auf dem Laufenden zu halten. Dagegen hatten die ARD-Serien zwar keine Chance, dennoch ließ sich vor allem „In aller Freundschaft“ nur mäßig vom Fußball beeindrucken. 4,28 Mio. schalteten ein – Platz 3. Davor sahen über 800.000 weniger „Tierärztin Dr. Mertens“ (3,41 Mio. und 12,4%), die „Tagesschau“ erreichte 3,64 Mio., „heute“ im ZDF vor dem Fußball 3,62 Mio.

2. Audi Cup siegt auch im jungen Publikum, „Ich bin ein Star“ bei RTL weiterhin stabil

Auch im jungen Publikum setzte sich der Fußball an die Spitze der meistgesehenen Sendungen vom Dienstag, nämlich mit 1,36 Mio. 14- bis 49-Jährigen (und eher bescheidenen 14,8%). GZSZ hatte am Vorabend fast genauso viele junge Zuschauer (1,3 Mio.) und folgt auf Platz 2. Mit der erfolgreichsten Primetime-Sendung der Privaten kann sich einmal mehr RTL schmücken: „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“ scheint sein Publikum ein für alle Mal gefunden zu haben. Show 5 kam auf 17,4% Marktanteil (1,14 Mio.), übertroffen jedoch von GZSZ und „RTL aktuell“ (1,3 bzw. 1,16 Mio.). Mit 11,2%und 11,4% hatte „Bones“ am Abend deutlich mehr Schwierigkeiten und ließ sich kurzzeitig von ProSieben überrunden. Bei den 14- bis 59-Jährigen war die Serie aber knapp beliebter als IBES (1,76 und 1,7 Mio. vs. 1,69 Mio.).

3. ProSieben-Serien bleiben allesamt zweistellig, Sat.1 mit „Plötzlich fett!“ unter 10%

Für „Die Simpsons“ ging’s bei ProSieben auch erstmal mit überschaubaren 900.000 14-bis 49-jährigen Zuschauern los (10,7%), Folge 2 kam anschließend aber auf 1,03 Mio. und 11,1%; „2 Broke Girls“ blieb mit 1,0 und 1,01 ebenfalls über der Millionen-Marke, kam aber bloß auf 10,3% und 10,8%. In ähnlichen Sphären bewegte sich „Mom“ (10,6%, 11,8%). 890.000 wollten derweil ab viertel nach acht „Plötzlich fett!“ in Sat.1 sehen, das rechte aber nicht für einen zweistelligen Marktanteil (auch wenn’s knapp war: 9,8%). Mit dem motivierenden Ferienthema „Tod im Badeurlaub!“ versuchte es „akte 20.15“ anschließend mit Alarmismus – und vergraulte nur noch mehr Zuschauer. Gegen IBES waren bloß 6,8% Marktanteil im jungen Publikum drin. Am Sat.1-Vorabend tut sich wenig: In Woche 2 n. N. (nach „Newtopia“) lieferte „In Gefahr“ am Dienstag um 19 Uhr magere 6,0% ab.

4. „Make Love“ rutscht ohne Neugierde-Faktor unter 2 Mio., „Lars-Reichow-Show“ bleibt schwach

Nach dem „heute journal“ zeigte das ZDF die zweite Folge seiner Doku „Make Love“, die vor einer Woche für Schlagzeilen gesorgt hatte, mit 500.000 Zuschauern weniger aber deutlich an Schwung verlor. 1,94 Mio. waren ab viertel vor elf noch dabei, das bedeutete immerhin einen Marktanteil auf Vorwochen-Niveau: 11,1%. Der „Lars-Reichow-Show“ gelang es unmittelbar im Anschluss, diesen Wert fast zu halbieren: 5,9% blieben übrig und 0,73 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren dran. Das Erste zeigte am späteren Abend die toll-traurige Schwarz-weiß-Tragikomödie „Oh Boy“ mit Tom Schilling und vergraulte damit zahlreiche Zuschauer: Waren bei den „Tagesthemen“ noch 2,42 Mio. dabei, stürzte „Oh Boy“ auf nur 0,87 Mio. – 5,9%. Im BR starteten die „Woidboyz in Twon“ um 22 Uhr mit sehr verhaltenen 160.000 Zuschauern (0,7% Marktanteil).

5. „Rosins Restaurants“ mit kleiner Sommerschwäche, Vox punktet mit Mallorca-Auswanderern

Kleiner Schwächeanfall in der Großkotzküche: „Rosins Restaurants“ musste sich bei kabel eins gegen den Fußball in dieser Woche mit nur 5,3% Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen begnügen, das sieht dem erfolgsverwöhnten Sternekoch gar nicht ähnlich. 490.000 schalteten ein. Fürs „K1 Magazin“ blieben im Anschluss nur noch 4,6% übrig. Auf bessere 6,3% und 6,8% kam RTL II mit seinem „Trödeltrupp“ (0,55 und 0,65 Mio.). Und der kleine Gewinner im Marktanteilsscharmützel heißt Vox, wo 7,7% (0,7 Mio.) für „Goodbye Deutschland! Viva Mallorca“ drin waren.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige