Testphase läuft schon: Apple könnte bald auch in Mobilfunkmarkt vordringen

iPhone.jpg

Einem Bericht des Business Insider zufolge will Apple in den Mobilfunkmarkt vorstoßen und befindet sich in Gesprächen mit entsprechenden Anbietern. CEO Tim Cook will gleich mehrere Angebote miteinander koppeln, um so ein Mobilfunknetzwerk für die USA und Europa aufzuziehen – nicht zum ersten Mal.

Anzeige

Ob die angeblich aktuellen Pläne auch wirklich in die Tat umgesetzt werden, ist nicht klar. Wie Business Insider berichtet, spricht Apple angeblich derzeit mit Anbietern in den USA aber auch in Europa. Das Ziel sei es, als so genannter „mobile virtual network operator“ aufzutreten. Als solcher würde Apple kein eigenes Mobilfunknetz aufbauen, sondern sich an Netzen anderer bedienen und immer auf der Suche nach der besten Qualität zwischen ihnen hin- und herschalten. Erste Tests soll es bereits gegeben haben. Bis diese Phase abgeschlossen ist und Apple auch tatsächlich Netze kauft, kann es laut Business Insider aber noch dauern.

Apple stellte bereits vor mehreren Jahren einen Patentantrag im Zusammenhang mit einem automatischen Wechseln zwischen Mobilfunkanbietern. Mit der so genannten Apple SIM können Kunden mit einer SIM-Karte auf mehrere Prepaid-Tarife zugreifen. In Deutschland stieß das Produkt allerdings keine große Nachfrage.

 

 

 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige