Anzeige

Neues Apple TV soll im September vorgestellt werden – mit App Store

Apple TV: kleine Box, großer Fernseher
Apple TV: kleine Box, großer Fernseher

Nachdem Apple-Fans eine neue Version der Set-Top-Box Apple TV bereits auf der WWDC erwartet hatten, dürfte Tim Cook nun auf der iPhone-Keynote im September ein "One more Thing" spendieren. Wie der stets gut informierte BuzzFeed-Reporter John Paczkowski berichtet, erhält das neue Apple TV endlich auch einen App Store.

Anzeige
Anzeige

Es war die Enttäuschung der Entwicklerkonferenz WWDC in Juni: Die fest eingeplante neue Version der Set-Top-Box Apple TV blieb aus. Eine totale Überraschung war es nicht:  Apple und die Sache mit der TV-Industrie – sie ist einfach kompliziert.

Wie die New York Times seinerzeit berichtete, hatte Apple in letzter Minute den Plan verworfen, auf der WWDC die nächste Generation seiner Set-Top-Box zu präsentieren. Der Hauptgrund dafür schien offenbar in der geplatzten Ankündigung des erwarteten Premium-Streaming-Dienstes zu liegen, der Inhalte von ABC, CBS und Fox kostenpflichtig bündeln sollte.

Neues Apple TV auf iPhone-Keynote enthüllt

Doch aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben. Vier Monate später scheint Tim Cook nun nachzuholen, was Apple-Fans so sehr am Herzen liegt: Das langjährige Hobby Apple TV im neuen Glanz erstrahlen zu lassen.

Wie der stets gut informierte frühere Wall Street Journal-Reporter John Paczkowski, der erst bei re/code anheuerte und nun zu BuzzFeed weitergezogen ist, berichtet, wird Apple eine neue Version der Set-Top-Box nun im September enthüllen.

Die vierte Generation der bereits 2006 eingeführten Set-Top-Box soll mit A8-Prozessor, einer „dramatisch verbesserten“ Fernbedienung mit Touch Pad und mit Sprachsteuerung über Siri daherkommen.

Anzeige

Als besonderes Highlight soll auch endlich ein App Store auf Apple TV kommen; über neue Content- und Gaming-Angebote und eine Integration von HomeKit war zuletzt immer wieder spekuliert worden. Es wird erwartet, dass die nächste Generation von Apple TV zu Cupertinos Tor zur Smart Home-Welt werden könnte.

Premium-TV-Angebot lässt weiter auf sich warten

Wer jedoch mit dem lang erwarteten Streaming-Service rechnet, der die Inhalte der großen US-Fernsehgesellschaften enthält, dürfte nach Angaben von Paczkowski erneut enttäuscht werden. Mit ABC, CBS und Fox wären angeblich bereits drei große Senderfamilien für das neue TV-Angebot, das bis zu 25 Sender umfassen soll, an Bord, berichtete das Wall Street Journal bereits im Frühjahr.

Der Hoffnung auf ein Premium-Content-Angebot aus Cupertino erteilt Paczkowski mit dem Launch des neuen Apple TV indes eine Absage. „Frühestens Ende des Jahres, eher nächstes Jahr“ sei mit einer Ansage zu rechnen, ist bei BuzzFeed zu lesen.

Apples Premium-TV-Bündel, das zwischen 30 und 40 Dollar im Monat kosten soll, würde damit in Konkurrenz zum für den US-Markt typischen Kabel-Abo treten, das sich schnell bis auf 100 Dollar pro Monat summieren kann und Hunderte TV-Kanäle enthält. HBO hatte seine Standalone-App bereits im April auf Apples Set-Top-Box gelauncht.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*