Anzeige

Zurück nach Deutschland: Franka Potente dreht ARD-Degeto-Krimireihe

Franka Potente dreht „Solveig Karlsdottir“ (AT) für Das Erste. © ARD Degeto/NDF/Frank Lübke
Franka Potente dreht "Solveig Karlsdottir" (AT) für Das Erste. © ARD Degeto/NDF/Frank Lübke

Nach vielen Jahren spielt Franka Potente wieder in einer deutschen TV-Produktion mit: Seit Mitte Mai stand die international bekannte und mehrfach ausgezeichnete Schauspielerin unter der Regie von Till Endemann in Island für die ARD-Degeto-Krimireihe "Solveig Karlsdottir" vor der Kamera. Die zwei Fernsehfilme werden donnerstags im Ersten laufen.

Anzeige
Anzeige

Solveig Karlsdottir ist Kriminalautorin in Reykjavik. Sehr erfolgreich sogar, obwohl zwei Morde pro Jahr in Island nicht die größte Inspirationsquelle bieten. Aber Solveig hat Fantasie und ein besonderes Gespür für Dinge, die nicht stimmen. Sie kann es nicht erklären, aber sie fühlt es, wenn etwas anders ist, als es scheint.

Für Das Erste schlüpft Franka Potente in die Rolle der Autorin; gedreht wurde im Auftrag der ARD Degeto bis zum 28. Juli 2015 in Reykjavik und Umgebung. Die Drehbücher stammen aus den Federn des US-amerikanischen Autors Don Bohlinger und Nils-Morton Osburg. In weiteren Rollen spielen u.a. Felix Klare, Maya Bothe, Derek Richardson und Elma Lísa Gunnarsdóttir.

Anzeige

Franka Potente schaffte 1998 mit der Hauptrolle in Tom Tykwers Kinofilm „Lola rennt“ den internationalen Durchbruch.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*