Anzeige

Besser arbeiten im Home Office: Mit diesen Tipps sind Sie produktiver und kreativer

Homeoffice.jpg

Arbeiten im Home Office kann ein Vorteil sein. Man muss die eigenen vier Wände nicht verlassen, und das Unternehmen kann Fachkräfte beschäftigen, die ansonsten zu weit entfernt wohnen würden. Allerdings kann die Heimarbeit auch schnell zur Produktivitätsfalle werden. Mit den folgenden Tipps vermeiden Sie das.

Anzeige
Anzeige

Wussten Sie zum Beispiel, dass die Farbe der Einrichtung und Wände Ihre Leistung beeinflussen kann? Gelb fördert die Kreativität, Blau die Produktivität, Beige-Töne sollten sie lieber vermeiden. OKA Direct, spezialisiert auf Inneneinrichtung, hat zusammen mit BlueGlass eine umfangreiche Infografik mit einer Reihe nützlicher Tipps erstellt.

OKA-work-productivity

Gelegentliches Musikhören und „Microbreaks“ können helfen
Anzeige

Auch die richtige Zimmertemperatur und das Hören von Musik für 15 bis 30 Minuten können dabei helfen, konzentrierter zu arbeiten. Ein weiterer Punkt, den Heimarbeiter oft missachten, sind regelmäßige Pausen. Gegen Müdigkeit können unter anderem sogenannte „Microbreaks“ helfen, also Unterbrechungen von rund 30 Sekunden alle fünf Minuten.

Generell gilt: Wer zu Hause arbeitet, ist in der Regel produktiver. Wer in der Firma zusammen mit seinen Kollegen arbeitet, ist hingegen kreativer. Weitere Tipps für das Arbeiten aus dem Home Office mit den Kollegen in der Firma haben wir zudem hier für Sie zusammengestellt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*