buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

LeRalf statt LeFloid: Die gelungene YouTuber-Parodie von der Bild

Ralf-Schuler.jpg

Wenn YouTuber keine Journalisten sind, sind Journalisten auch keine YouTuber – möchte man meinen. Ralf Schuler, Chef des Parlamentbüros der Bild-Zeitung, imitiert in einem Video den YouTube-Star LeFloid, der vergangene Woche mit einem Interview mit Angela Merkel Schlagzeilen gemacht hatte. Natürlich geht es ums Kiffen und "fucking Deutschland".

Anzeige

In seinem Video beamt sich Schuler aus dem derzeit vom Sommerloch geplagten Berliner Büro ins Zimmer von LeFloid, wirft Krawatte in die Ecke und zieht sich die für LeFloid typische Cappy auf. In Manier des YouTubers – also mit wilder Mimik und Gestik, unterstützt durch schnelle Cuts – kommentiert der Bild-Mann das aktuelle Geschehen, greift die Cannabis-Diskussion aus Bremen auf und ärgert sich über das „fucking, fucking“ Deutschland.

Hier kommt LeRalf, die Antwort von BILD auf LeFloid.

Posted by Bild on Friday, July 24, 2015

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Was ist denn mit euch los, dass ihr dieses Video also „gelungene Parodie“ bezeichnet??
    Die FB-Kommentare sprechen für sich …

  2. Das Geblöke dieses Herren zeigt das man ohne Minusintelligenz und Charakterlosigkeit bei Springer offensichtlich gar keinen Job bekommt.
    Der Neid der Gosse auf den jungen Herrn der an die Kanzlerin für ein Interview rankam bricht sich Bahn.
    Naja, wer für kleine Geister schreibt, der darf mit Sicherheit keinen größeren Geist als der Betrachter haben.
    Wenn man bei diesem Dreck noch von Geist sprechen kann.

    1. Jaja, solange man auf Bild und RTL runterschauen kann ist gut und schlecht klar definiert. Ist ja nicht so, dass wenn man wenn nur knapp über der selbst definierten Scheiße steht man selbst auch nur n feuchten Dreck mehr Qualität hat. Wer jemandem wie LeFloid Qualität und Anspruch andichtet, der hat von dergleichen schon lange nichts mehr gesehen.

      1. Achje, mir kommen die Tränen.
        Ich habe nie behauptet, dass das Interview gut war.
        Doch Springer ist nun mal das dunkelste Drecksloch das Deutschland zu bieten hat was Sie mit diesem geistlosen Ausfluss mal wieder unter Beweis gestellt haben.
        Vergewaltiger-Kindsmörder-Päderasten-Springer
        Alles ein widerwärtiges Niveau!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige