Anzeige

US-Studie: Facebook und Twitter gewinnen als Nachrichtenquellen an Bedeutung

News-Twitter-Facebook.jpg

Das us-amerikanische Pew Research Center hat zusammen mit der John S. and James L. Knight Foundation untersucht, wie Nachrichten bei Facebook und Twitter konsumiert werden. Ergebnis: Die Bedeutung von Facebook und Twitter als Nachrichtenquellen steigt über alle Altersschichten hinweg deutlich an.

Anzeige
Anzeige

63 Prozent der befragten US-Amerikaner gaben an, Twitter und Facebook als Nachrichtenquelle zu nutzen – ein deutlicher Anstieg im Vergleich zu 2013.

Allerdings gibt es beim News-Konsum einen wesentlichen Unterschied zwischen Facebook und Twitter: Twitter wird eher genutzt, um Breaking-News-Situationen zu verfolgen. Bei Facebook sind die Nutzer eher bereit, selbst auch aktiv zu werden und Kommentare zu Nachrichten abzugeben.

Bildschirmfoto 2015-07-15 um 10.26.32

Twitter positioniert sich schon seit einiger Zeit als Dienst für das Abdecken von Live-Situationen. Dazu passt die vor einiger Zeit übernommene App Periscope, mit der Live-Videoübertragungen ermöglicht werden. In Kürze will Twitter ein neues Feature namens “Project Lightning” starten, bei dem Nutzer – egal ob bei Twitter angemeldet oder nicht – Tweets, Bilder und Videos zu einem bestimmten Live-Ereignis verfolgen können. Die Zusammenstellung besorgen keine Algorithmen, sondern Mitarbeiter, die über Newsroom-Erfahrung verfügen sollen. Vulgo: Journalisten.

Dieses Beispiel zeigt, ebenso wie die Instant Articles bei Facebook, wie sehr sich die Social Media Plattformen mühen, als Nachrichtenquellen relevanter zu werden. Laut den Zahlen des Pew Centers haben sie damit durchaus auch Erfolg.

Anzeige

Laut der Pew-Umfrage sind Facebook und Twitter aber nicht die Primärquellen für Nachrichten. Neun Prozent der Befragten gaben an, Twitter als wichtigste Nachrichtenquelle zu nutzen. Nur vier Prozent sagten, Facebook sei ihre wichtigste Nachrichtenquelle. Allerdings sagen 32 (Twitter) bzw. 36 (Facebook) Prozent, dass die Social Media Plattformen durchaus eine wichtige News-Quelle sind.

Bildschirmfoto 2015-07-15 um 10.28.15

Unter den Jungen (18 bis 34-Jährige) ist der Prozentsatz derjenigen, die Facebook und Twitter als wichtige oder gar wichtigste News-Quelle betrachten, mit 49 Prozent deutlich höher.

Bildschirmfoto 2015-07-15 um 10.28.23

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*