Anzeige

Spiegel landet mit seinen Kasachstan-Enthüllungen nur im Kiosk-Mittelmaß

Brinkbaeumer.jpg

Schily, Schröder und Köhler in Häftlings-Optik, dazu die Headline "Die Verführung" und Enthüllungen über die deutsche Polit-Elite, die Kasachstans Diktator geholfen haben soll. Eigentlich Zutaten für einen großen Spiegel-Erfolg. Am Kiosk landete das Heft mit 236.137 Einzelverkäufen laut IVW aber nur bei einem soliden Ergebnis.

Anzeige
Anzeige

Immerhin: Die 236.137 Exemplare, die Der Spiegel mit seiner Nummer 25 in Supermärkten, Kiosken, Tankstellen, etc. absetzte, sind mehr als in den sechs Wochen davor. So blieb Heft 24 mit dem Titel „Terror im Kopf – Wie die Angst vor Attentaten unsere Freiheit frisst“ bei nur 215.069 Einzelverkäufen hängen. Dennoch: die 236.137 werden keine Jubelstürme auslösen, denn der aktuelle 12-Monats-Durchschnitt des Magazins liegt bei 245.800, der 3-Monats-Durchschnitt bei 235.300. Im Gesamtverkauf, inklusive Abos, Bordexemplaren, Lesezirkeln, etc. erzielte der Kasachstan-Spiegel 824.768 Exemplare, darunter 51.639 ePaper.

Der Focus blieb unterdessen mit seinem Heft 25/2015 deutlich unter dem Soll. Nur 61.666 Kiosk-Käufer interessierten sich für das ausgelutschte Titelthema „Single. Die neue Lust aufs Leben: So funktioniert der Solo-Lifestyle“. Damit ist es das drittschwächste Heft des bisherigen Jahres. Das 12-Monats-Normalniveau von 81.100 wurde um fast 20.000 Exemplare verfehlt, der 3-Monats-Durchschnitt von 76.200 um fast 15.000. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Der lag bei 486.331 Exemplaren, davon 25.655 ePaper.

Auch der stern erreichte mit seiner Nummer 2 keine Normalform. Drei Wochen nachdem man mit dem Titel „50 Traumziele in Deutschland“ noch tolle 254.528 Einzelverkäufe erreicht hatte, blieb „Der beste Urlaub für Ihr Geld“ bei 203.902 Exemplaren hängen. Damit blieb das Heft klar unter den Normalwerten der jüngsten 12  (215.200) bzw. drei Monate (212.500). Insgesamt fand der stern 25 genau 737.879 Abnehmer, darunter 8.470 per ePaper.

Anzeige

Kennen Sie unser Cover-Check-Tool? Damit können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

Spiegel_2015_25 Focus_2015_25 stern_2015_25

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*