techiteasy

Apple News schon jetzt in Deutschland nutzen: So geht’s

Will mit Apple News im Content-Geschäft mitmischen: Apple-CEO Tim Cook
Will mit Apple News im Content-Geschäft mitmischen: Apple-CEO Tim Cook

Eigentlich ist Apple News, die künftige Lese- und Nachrichten-App von Apple, in Deutschland noch gar nicht verfügbar. Mit einem kleinen Trick lässt sich der Service aber auch hierzulande nutzen. So lassen sich beispielsweise pro Tag bis zu 30 Artikel der New York Times gratis abrufen.

Anzeige

Während eigens für das iPad entworfene Magazine wie Rupert Murdochs TheDaily und TheIconist von Axel Springer längst wieder eingestellt wurden, erfreuen sich Lese-Apps großer Beliebtheit, allen voran das kostenlose Flipboard. Nutzer können sich hier aus unterschiedlichsten Quellen ihr eigenes digitales Magazin zusammenstellen.

Nach diesem Prinzip soll auch Apple News funktionieren. Bislang ist die neue Lese-App allerdings nur in der iOS 9 Beta, also einer Entwicklerversion von Apples künftigem mobilen Betriebssystem, verfügbar. Und das nur in den USA. Deutsche Nutzer bekamen bislang keinen Zugriff auf den Dienst – so schien es.

Vorerst nur englische Inhalte

Denn mit folgendem Trick lässt sich die Software auch hierzulande ausprobieren. Tatsächlich genügt es, in den Einstellungen unter Allgemein > Sprache&Region die Vereinigten Staaten auszuwählen. Anschließend lässt sich Apple News anzeigen und aufrufen. Die Menüsprache ist Deutsch, allerdings sind die Inhalte vorerst nur in englischer Sprache verfügbar.

Mehr als eine Million Themen aus dem Fundus zahlreicher Verlage will Apple seinen englischsprachigen Lesern in den USA, Großbritannien und Australien ab Herbst anbieten – darunter etwa die New York Times, Time, CNN, Bloomberg, Condé Nast mit Wired und Vogue oder ESPN und die Hearst-Gruppe.

Öffentliche Beta von iOS 9 frei zugänglich

Wer sich nun fragt, wie er an die Beta-Version von iOS 9 kommt: Dazu ist seit Kurzem kein kostenpflichtiger Entwickler-Account mehr nötig. Es genügt, sich für das Beta-Programm mit seinem iTunes-Benutzerdaten anzumelden. Anschließend lässt sich die Firmware herunterladen und auf dem iPhone installieren, wenn das Smartphone mit dem Computer verbunden ist. Nach der Installation steht dann Apple News mit einem Icon auf dem Homescreen zur Auswahl. In den Einstellungen können Nutzer noch auswählen, ob Stories vorgeladen werden sollen, wenn sich das iPhone im WLAN befindet, um Datenvolumen zu sparen.

Die New York Times geht in die Offensive und bietet Apple News-Nutzern am Tag 30 kostenlose Artikel an – Leser der Webseite müssen ab dem 20. Artikel zahlen. Hierzulande wird der Dienst offiziell wohl erst mit der Veröffentlichung von iOS 9 verfügbar sein. Damit wäre es erwartungsgemäß im September zur Vorstellung der neuen iPhones soweit.

 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige