Anzeige

Zeitschriften sichern Bauer Media Group den zweithöchsten Umsatz der Firmengeschichte

Verlegerin Yvonne Bauer: neue Produkte gegen den Negativ-Trend im Printmarkt
Verlegerin Yvonne Bauer: neue Produkte gegen den Negativ-Trend im Printmarkt

Die Bauer Media Group hat ihre Bilanz für das Jahr 2014 vorgelegt. Mit 2,263 Mrd. Euro erwirtschaftete das Hamburger Medienhaus den zweithöchsten Umsatz in der Firmengeschichte (mehr umgesetzt wurde nur im Jahr 2013). Haupt-Erlösbringer war das Stammgeschäft mit Print-Zeitschriften, mit denen Bauer weltweit einen Umsatz von 1,732 Mrd. Euro erwirtschaftete.

Anzeige
Anzeige

Knapp 1,3 Mrd. Euro davon entfallen auf den Vertrieb. Im Digitalen und im Radio-Geschäft meldet die Bauer Media Group Wachstum. Das Digitalgeschäft trägt für 2014 mit 94 Mio. Euro (+ 16,1 Prozent) allerdings eher bescheiden zum Konzernumsatz bei. Im Radio-Bereich verzeichnet die Bauer Media Group einen Umsatz von 242 Mio. Euro (2013: 203 Mio. Euro) und ein Wachstum von 19,2 Prozent. Bei Bauer sieht man die Zahlen als Bestätigung für die Strategie, auf das klassische Print-Geschäft zu setzen und Radio und Digital weiter auszubauen.

Der Anteil des Auslandsgeschäfts am Umsatz liegt bei 64,9 Prozent und ist damit gegenüber dem Vorjahr leicht angestiegen (2013: 64,5 Prozent). Mit der von den Kartellbehörden genehmigten Übernahme der skandinavischen SBS Discovery Radio Gruppe wird die Bauer Media Group zum größten Radiohaus Europas, basierend auf täglichen Hörerzahlen.

Über Gewinne macht das Familienunternehmen Bauer Media Group wie üblich keine Angaben.

Bildschirmfoto 2015-07-13 um 12.22.37

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*