Anzeige

„Homeland“ startet solide bei kabel eins, „Hartwichs 100“ und „SOKO Leipzig“ siegen

US-Serie „Homeland“
US-Serie "Homeland"

Die neuesten Folgen der US-Serie "Homeland" laufen nicht mehr bei Sat.1, sondern in der kabel-eins-Prime-Time. Die ersten drei erreichten dabei am Freitag 5,2% bei den 14- bis 49-Jährigen - in etwa das Sender-Normalniveau. Den Tagessieg holten sich in der jungen Zielgruppe "Hartwichs 100!", im Gesamtpublikum die "SOKO Leipzig".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. „Homeland“ holt solide 5,2% und erreicht in etwa Vox- und RTL-II-Niveau

380.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich für die ersten drei Episoden der vierten „Homeland“-Staffel – 5,2%. Damit erreichte die Serie immerhin ziemlich genau das kabel-eins-Normalniveau der jüngsten 12 Monate von 5,4%. Ein großer Erfolg war die Staffel-Premiere für den Sender damit aber nicht. Einen solchen erreichten auch RTL II und Vox um 20.15 Uhr nicht – Vox aber später. Bei RTL II sahen 410.000 junge Menschen „The Specialist“ – blasse 5,5%. Vox zeigte wie freitags üblich massenhaft „Law & Order: Special Victims Unit“-Folgen. Um 20.15 Uhr gab es dafür nur unbefriedigende 5,4%, um 21.10 Uhr 5,9%, um 22.10 Uhr plötzlich tolle 8,8%, um 23.05 Uhr 10,7%, um 0.20 Uhr 11,7% und um 1.15 Uhr spektakuläre 16,1%.

2. „Hartwichs 100!“ siegt mit stabilen Zahlen im jungen Publikum

Der Sieger bei den 14- bis 49-Jährigen heißt wie am vergangenen Freitag „Hartwichs 100!“. 1,08 Mio. sahen die Show ab 20.15 Uhr – 14,6%. Damit bleibt sie stabil über dem RTL-Normalniveau, kann also durchaus als kleiner Erfolg verbucht werden. Bei den offiziell für RTL noch wichtigeren 14- bis 59-Jährigen gewann „Hartwichs 100!“ ebenfalls den Tag – mit 1,51 Mio. Sehern und ordentlichen 12,7%. Die zweiten Plätze gehen jeweils an „GZSZ“, RTL holte sich also einen Doppelsieg.

3. ZDF dominiert mit Krimis

Anzeige

Insgesamt liefen die populärsten TV-Programme am Freitag im ZDF. Gleich die ersten vier Plätze gingen an die Mainzer, Rang 1 und 2 fast gleichauf an die beiden Prime-Time-Krimiserien. 4,25 Mio. schalteten um 20.15 Uhr „Der Kriminalist“ ein, 4,26 Mio. danach die „SOKO Leipzig“. Die Marktanteile lagen bei sehr guten 18,0% und 17,2%. Das „heute-journal“ schob sich mit 3,49 Mio. und 14,9% ebenfalls noch vor alle Nicht-ZDF-Programme, ebenso die 19-Uhr-„heute“-Ausgabe mit 3,33 Mio. und 19,1%. Am dichtesten auf den Fernsehen war dem ZDF Das Erste mit der 20-Uhr-„Tagesschau“ (3,30 Mio. / 15,3%) und dem 22-Uhr-„Tatort“ (2,65 Mio. / 12,8%). „Nicht ohne meinen Enkel“ wollten um 20.15 Uhr nur 2,48 Mio. (10,3%) sehen.

4. Sat.1 scheitert mit „Love and other Drugs“, ProSieben halbwegs solide mit „Krieg der Welten“

Während RTL mit seinen 20.15-Uhr-Zahlen recht zufrieden sein kann, kamen ProSieben und Sat.1 den Kölnern nicht gerade nahe. Immerhin 820.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich für ProSiebens wiederholte Wiederholung des „Krieg der Welten“ – halbwegs solide 11,0%. Sat.1 blieb mit „Love and other Drugs – Nebenwirkung inklusive“ hingegen bei nur 570.000 und 7,6% hängen. Zur Frage „Was macht eigentlich ‚Newtopia'“? – am Freitag lief es mit 490.000 14- bis 49-Jährigen und 9,4% recht ordentlich.

5. „NDR Talk Show“ holt grandiose 7,7%

Herausragende Zahlen gab es ab 22 Uhr für das NDR Fernsehen: 1,39 Mio. Neugierige entschieden sich für die „NDR Talk Show“ – ein Marktanteil von 7,7% und Platz 29 der Freitags-Charts. Stolze Zahlen für die 750. Ausgabe der Show. Um 20.15 Uhr kam „die nordstory“ beim NDR schon auf 1,02 Mio. und 4,3%. Über dem Soll landete um 21.45 Uhr auch der „Kölner Treff“ im WDR Fernsehen (880.000 /3,9%), sowie um 20.15 Uhr Super RTLs „Scooby-Doo! Die Maske des blauen Falken“ (790.000 / 3,3%). Die Nummer 1 im Pay-TV hieß „Wolf Creek 2“: 110.000 Zuschauer reichten um 20.15 Uhr bei Sky Cinema für 0,5%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*