buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

Griechenland-Debatte: Das böse Medien-Bashing von Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf

Bildschirmfoto-2015-07-11-um-11.12.44.png

Buzzer So politisch kann die Generation der jungen TV-Spaßmacher sein: In einem Video-Clip beschäftigen sich Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf mit der Griechenlandkrise. Für fast drei Minuten regen sie sich in Headlines von Bild, Spiegel und Stern auf.

Werbeanzeige

Am Ende des Clips heißt es allerdings: „In diesem Sommer haben wir Deutsche eine historische Chance: Uns ausnahmsweise mal nicht als Arschlöcher zu benehmen“.

Update (Sa. 21.51 Uhr)
Mittlerweile kam es noch zu einer interessanten Unterhaltung zwischen Jan Böhmermann und Sigmar Gabriel.

 

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Alle Kommentare

  1. Bezüglich des Endes hab ich so einen vagen Verdacht:
    Nämlich dass sich dieser narzisstische Wichtigtuer Böhmermann mal wieder in keinster Weise informiert hat – sonst wüßte er, dass in der Wissenschaft sogar eher davon ausgegangen wird, dass ein Grexit besser für Griechenland ist und weitere Kredite nur die wirtschaftlich nicht optimale Austeritätspolitik verlängern – und mal wieder nur den empörten Gutmensch markieren will.

  2. Hoffentlich sind damit nicht die Wissenschaftler gemeint, die die Troika beraten haben. Deren Kürzungsdiktate (von Medien und Politik auch gern „Sparmaßnahmen“ genannt, obwohl rein gar nix für die Zukunft angespart wird) haben nämlich dazu geführt, dass die Wirtschaftsleistung Griechenlands um 25 Prozent eingebrochen ist. Prognostiziert hatte die Troika ein Minus von 0,3 Prozent. „Wirtschaftlich nicht optimale Austeritätspolitik“ klingt da in etwa so zutreffend wie „Sparmaßnahmen“.

  3. „Jung“ aber dennoch voller Schuldkomplexe, einen Psychater müssten sie sich eigentlich leisten können.

    Lustig wäre es vielleicht gewesen, deutsche UND griechische Medien zu zitieren, aber da würde die böse BILD natürlich stark abfallen.

    1. Da Böhmermann einen latenten Selbsthass auf seine Staatsangehörigkeit hat wäre so eine differenzierte Betrachtung von Ihm schon mehr als ein Wunder.

      Böhmermann ist kein Satiriker, auch kein Kabarettist und auch kein „Comedian“, er ist einfach wie man es in der heutigen Zeit so schön sagt eine „Attention Whore“.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige