Anzeige

Illner erneut mit bestem Marktanteil seit 15 Monaten, Super RTL schlägt ProSieben, Vox und RTL II

Maybrit Illner
Maybrit Illner

Es bleibt erstaunlich, wie sehr die Griechenland-Krise weiter die Menschen in Deutschland beschäftigt. Mit dem Thema "Grexit oder Hilfspaket – zahlt Europa sowieso?" holte "Maybrit Illner" am Donnerstag 16,7% und damit erneut einen 15-Monats-Rekord. Grandios lief es auch für Super RTLs "Vermisst", das um 20.15 Uhr sogar ProSieben und Vox besiegte.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. ZDF triumphiert mit „heute-journal“ und „Maybrit Illner“

Grandiose Quoten mit Info-Programmen erzielte das ZDF am Donnerstagabend. Das „heute-journal“ schalteten um 21.45 Uhr 4,89 Mio. Leute ein – stolze 18,2% und der Tagessieg. „Maybrit Illner“ erzielte im Anschluss mit einem erneuten Griechenland-Talk Werte von 3,44 Mio, und 16,7%. Damit wurden die 16,6% der Vorwoche noch einmal getoppt, zuletzt gab esvor über 15 Monaten mit dem Thema „Der Millionen-Betrug – Rote Karte für Hoeneß?“ einen besseren Marktanteil. Auch um 20.15 Uhr war das ZDF die Nummer 1: mit dem Film „Die Kinder meiner Tochter“ und 4,09 Mio. bzw. 14,9%.

2. ARD kann ab 20.15 Uhr nicht mithalten, „Lincoln“ mit miserabler Free-TV-Premiere

Um 20 Uhr lag Das Erste noch vorn: 3,89 Mio. sahen dort die „Tagesschau“ – 15,5%. Ab 20.15 Uhr konnte man dann aber nicht mehr mit dem ZDF mithalten: „Mord in bester Gesellschaft“ wollten nur 2,84 Mio. (10,4%) sehen, „Kontraste“ und die „Tagesthemen“ 1,98 Mio. (7,4%) bzw. 2,25 Mio. (9,7%). Richtig mies lief die Free-TV-Premiere von Steven Spielbergs „Lincoln“ ab 22,45 Uhr: 760.000 Seher reichten nur knapp für die Tages-Top-100 und nur für einen miserablen Marktanteil von 6,1%.

3. Super RTL besiegt mit „Vermisst“ ProSieben, Vox & Co.

Anzeige

Jubelstimmung wird angesichts der Donnerstags-Quoten bei Super RTL herrschen. 1,35 Mio. entschieden sich um 20.15 Uhr für die alte Folge der RTL-Doku-Soap „Vermisst“ – tolle 5,0%. Um 20.15 Uhr musste sich der Sender damit nur dem ZDF, dem Ersten, Sat.1 und RTL geschlagen geben. ProSieben, Vox, RTL II und kabel eins – normalerweise deutlich stärker als Super RTL – wurden hingegen besiegt.

4. ProSieben lässt „Die Band“-Desaster vergessen

Obwohl man sich insgesamt sogar Super RTL geschlagen geben musste, kann auch ProSieben zufrieden sein. 1,01 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten um 20.15 Uhr den Film „Bad Teacher“ ein – solide 11,1%. Zufrieden sein kann man, weil die abgesetzte Show „Die Band“ vor einer Woche auf dem Sendeplatz noch mit desaströsen 5,2% versagt hatte. RTL blieb mit „Cobra 11“ unterdessen bei schwachen 11,4% und 10,9% hängen, Sat.1 erreihte mit „Criminal Minds“ 10,8%, 12,9% und 12,4%. Die 21.15-Uhr-Folge gewann mit 1,21 Mio. jungen Zuschauern auch die Prime Time und erreichte Platz 2 der Tages-Charts hinter „GZSZ“.

5. Starker „Frauentausch“ besiegt „Die Bourne Verschwörung“

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich der RTL-II-Klassiker „Frauentausch“ durch. Obwohl man im Gesamtpublikum gegen Super RTL verlor, gab es bei den 14- bis 49-Jährigen mit 740.000 Sehern einen tollen Marktanteil von 8,7%. „Die Kochprofis“ erzielten vorher mit 630.000 immerhin 7,2%. Bei Vox erreichte „Die Bourne Verschwörung“ mit 640.000 jungen Zuschauern 7,2%, kabel eins kam mit „Spanglish“ nicht über 460.000 und 5,0% hinaus.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*