Corinna Schumachers Presse-Doppel: Klage gegen und Homestory mit Bunte

Corinna Schumacher: nach Klage wieder gern in Bunte
Corinna Schumacher: nach Klage wieder gern in Bunte

Die Berichterstattung einiger Medien über den Gesundheitszustand von Michael Schumacher hat viel Kritik und auch Klagen nach sich gezogen. So hat die Ehefrau des Ex-Rennfahrers, Corinna Schumacher, gegen Bunte, Freizeit Revue und Freizeit Spaß geklagt. Mittlerweile kann sie aber wieder gut mit der People-Presse. Zeitgleich mit einem Urteil gegen Bunte posiert Corinna Schumacher hoch zu Ross in einer Foto-Story für die Zeitschrift.

Anzeige

„Sie sitzt wieder fest im Sattel“ heißt es in der großen Exklusiv-Story, die Bunte eindeutig mit Unterstützung von Corinna Schumacher in dieser Woche auch acht Seiten veröffentlicht hat. Auf der Titelseite wird die Geschichte als „exklusiv“ angepriesen: „Corinna & Gina Schumacher – Besuch bei Schumis starken Frauen“. Die Story selbst dreht sich um einen Besuch auf der Pferde-Ranch von Corinna Schumacher, wo ein Western-Reitturnier veranstaltet wird. Corinna Schumacher wird ausführlich zitiert, sie posiert für Fotos und lässt sich auch mit der Bunte-Reporterin ablichten.

Bildschirmfoto 2015-07-10 um 11.25.41

Am Tag als die überaus positive Bunte-Story erscheint, berichtet die Süddeutsche über ein ganz anderes Verhältnis zwischen Corinna Schumacher und Bunte. Die Frau von Michael Schumacher hatte nämlich gegen einige Zeitschriften wegen der Berichterstattung über den Gesundheitszustand ihres Mannes geklagt, auch gegen Bunte. Nach einem Skiunfall lag Michael Schumacher lange im Koma. Auch in Bunte wurden Spekulationen über seinen Zustand angestellt, die die Pressekammer des Landgerichts I in München nun laut SZ für unzulässig erklärt hat.

Weitere Klagen von Corinna Schumacher muss Bunte wegen der aktuellen Berichterstattung ganz sicher nicht befürchten …

Korrektur: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass Michael Schumacher seit dem Skiunfall im Koma liegt. Tatsächlich ist er aus dem Koma erwacht. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Da könnte man echt k…….ohne die Medien und ihre Fans, hätten die alle nicht so ein Einkommen. Und wenn die Medien stören, dann wird schnell gegen sie prozessiert. Tja, und wenn man sie wieder braucht, dann sind sie gut genug. Hier brauchen die Kids Aufmerksamkeit, dann fliest wieder Money durch Werbeeinnahmen etc. . Manche kriegen den Hals nicht voll. Von wegen ihre Ruhe haben. Dann müsste sìe anders auftreten. Schade war mir eigentlich sympathisch.

  2. Die Homestory ist doch Teil eines außergerichtlichen Deals! Praktisch für beide Seiten: Die BUNTE bekommt keinen auf den Deckel und Corinna Schumacher bekommt keine staubtrockene juristische Wiedergutmachung, sondern eine tolle Homestory, die umso besser wirkt.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige