„Ich bin schon ’ne Granate als Typ …“ – die neuen „Bachelorette“-Stelzböcke in ihren eigenen Worten

„Die, die mich kriegt, wird’s nicht bereuen“ – Katsche (r.) in Äkschn
"Die, die mich kriegt, wird's nicht bereuen" - Katsche (r.) in Äkschn

"Die Bachelorette" ist eines der besseren, weil nicht menschenverachtenden Reality-Formate bei RTL. Einer Gruppe Stelzböcke auf Brautschau zuzuschauen, hat jedesmal wieder unterhaltsame Momente ohne schlechtes Gewissen. Zum Auftakt der aktuellen Staffel mit Bachelorette Alisa lassen wir die Herren selbst zu Wort kommen. Affenmegahammergeil.

Anzeige

Da ist zum Beispiel der blonde Bachelor von vor einigen Staffeln, der sich diesmal unter dem Decknamen „Gordon“ mit getönten Haaren wieder eingeschlichen hat. Der ultratätowierte Profi-Saunist „Katsche“ übernimmt willig den Part des ganz verrückten Vogels und ein anderer Kandidat erinnert von der Frisur her frappant an den Charakter Shideshow-Bob aus den“Simpsons“, was ihn vermutlich den Sieg kosten wird. Aber lesen Sie selbst, was die Herren, die 2015 um die Bachelorette buhlen so sagen, während sie Lehrerin Alisa schöne Augen machen, schwitzen, sich gegenseitig die Fingernägel feilen oder sich aus ihren Tätowierungen vorlesen …

Zu Beginn, wie immer ein wilder Zusammenschnitt dessen, was noch kommt:

„Sehr süße Maus, Chapeau!“

„Affenmegahammergeil.“

„Action is einfach nur Hammer.“

„Dein Spackoarsch …“

„Traumhaft geil.“

„Fick die Henne, Alter.“

Die erste Kontaktaufnahme der Bachelorette und die Hormone spielen verrückt:

„Jungs, wir haben ’ne Sprachnachricht, entspannt Euch mal alle.“

„Ich will sehen, wie tief ich gucken kann bei ihr.“

„Ich habe ein angeborenes Schwitzproblem.“

„Einmal den Arm zusammengemacht, is direkt nass.“

Die Fahrt zur Villa:

„Mir geht der Arsch jetzt auf Grundeis.“

„Ich wollt’s grad sagen, in der Kurve!“

„Jetzt geht mir aber auch der Stift, ey!“

„Vor allem: Sie kommt aus Berlin, ne?! Is‘ ja quasi ein Homerun.“

Zurückhaltung ist fehl am Platze:

„Ich bin schon ein sehr, sehr crazy Typ. Sehr speziell.“

„Nägel sind einfach nur Hammer, ‚isn geiler Job.“ (Der junge Mann ist Nagel-Designer von Beruf – mal was anderes.)

Auftritt „Katsche“:

„Die Tattoos, die ich habe, sind ja quasi wie ein Buch.“

„Ich bin schon ’ne Granate als Typ und die die mich kriegt, wird’s nicht bereuen.“

In der Villa …

„Ist ’ne sehr sehr süße Maus. Damit kann man arbeiten, sag ich mal.“

„Ich kann’s nicht ab, wenn jemand mir die ganze Zeit am Arsch hängt.“ (Gemeint ist die Konkurrenz)

„Ich hatte glaub ich noch nie etwas mit so einer kleinen Frau.“

„Es ist affengeil, dass man hier antritt und einem dann noch ’ne Frau vorgesetzt wird, von der man weggeflasht wird.“

„Riechma dran! Hammageil!“ (Er meint die Rose! Die Rose!)

Fazit …

„Die Bachelorette 2015 is aus meinen Augen Premium Deluxe. Und Premium Deluxe passt dann auch zu Premium Deluxe.“

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige