David Lynchs Kultserie „Twin Peaks“ kommt zurück – aber erst 2017

Comeback mit Hindernissen: Die Ausstrahlung der neuen „Twin Peaks“-Staffel verschiebt sich um ein Jahr
Comeback mit Hindernissen: Die Ausstrahlung der neuen "Twin Peaks"-Staffel verschiebt sich um ein Jahr

Es war die Nachricht schlechthin für alle "Twin Peaks"-Fans: Die 90er-Jahre Kultserie von David Lynch kommt zurück auf die Fernsehbildschirme. Zunächst war die Ausstrahlung für 2016 geplant, doch wie der Produzent jetzt bekannt gab, verschiebt sich der Start nach etlichen Verzögerungen um ein Jahr.

Anzeige

„Twin Peaks“ gilt bei vielen Fans als Mutter aller Serien, als die erste TV-Produktion, die eine ernsthafte Konkurrenz zum Kino darstellte und das US-Fernsehen maßgeblich prägte. Entsprechend groß war die Begeisterung, als Produzent Mark Frost und Regisseur David Lynch Ende 2014 neue Folgen ankündigten.

Doch schon die Produktion der Mystery,-Krimi,-Horror-Serie sorgt für Spannung: Nachdem Gerüchte die Runde machten, David Lynch sei doch nicht dabei, die dieser selber auf Twitter dementierte, wurde jetzt bekannt, dass der ursprünglich geplante Starttermin im Jahr 2016 nicht eingehalten werden kann. Wie Produzent Mark Frost in einem Interview bekanntgab, verschiebt sich die Ausstrahlung beim US-Sender Showtime auf 2017. Die Drehbücher seien jedoch bereits fertig. Auch Kameramann Will MCCrabb bestätigte den verspäteten Termin bei Twitter:

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige