Anzeige

Verschlossene Auster: Netzwerk Recherche verleiht Negativ-Preis an Heckler und Koch

verschlossene-Auster.jpg

Jedes Jahr verleiht das Netzwerk Recherche seinen Negativ-Preis an den Informationsblockierer des Jahres: Diesmal erhält Heckler und Koch die verschlossene Auster.

Anzeige
Anzeige

Am meisten ärgerte die Jury, dass Vertreter des Unternehmens beim Militärischen Abschirmdienst (MAD) vorstellig geworden waren, um dort um Hilfe im Umgang mit der kritischen Presse gebeten haben sollen. In der Begründung heißt es:

Dass Heckler & Koch ungern auf Fragen aller Art antwortet, sondern stattdessen lieber eine Anwaltskanzlei damit beauftragt, Journalisten abzubügeln und zu drohen, ist bekannt. Die in der Rüstungsbranche übliche Pressefeindlichkeit hat Heckler & Koch nun aber durch das Vorsprechen bei einem Geheimdienst zu einer ganz neuen Qualität gebracht.

Anzeige

Die “Auster” wird seit 2002 jährlich im Rahmen der Jahreskonferenzen des Netzwerk Recherche in Hamburg an den “Informationsblockierer des Jahres” vergeben. Im vergangenen Jahr verliehen die Journalisten den Negativ-Preis an den ADAC.

Das Journalisten-Netzwerk vergibt allerdings auch den Positiv-Preis Leuchtturm. Der ging in diesem Jahr an Ulrich Chaussy für seine jahrzehntelangen Recherchen zum Oktoberfest-Attentat.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*