Anzeige

„Hartwichs 100!“ legt deutlich zu, „Die Kuhflüsterin“ startet klar über „Verbotene Liebe“-Niveau

Daniel Hartwich moderiert „Hartwichs 100“
Daniel Hartwich moderiert "Hartwichs 100"

Nach dem blassen Start vor einer Woche ging es für die neue RTL-Show "Hartwichs 100!" diesmal über das Sender-Normalniveau. Die ARD-Vorabendserie "Die Kuhflüsterin" mit Cordula Stratmann lief zwar wie gewohnt klar unter ARD-Soll an, aber ebenso klar über den Zahlen des Sendeplatz-Vorgängers "Verbotene Liebe".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. „Hartwichs 100!“ legt zu und gewinnt den Tag bei den 14- bis 49-Jährigen

Vor einer Woche hatten 1,04 Mio. 14- bis 49-Jährige die Premiere von „Hartwichs 100!“ bei RTL sehen wollen, der Marktanteil lag bei 12,8%, RTL verlor um 20.15 Uhr gegen ProSieben. Die Zuschauerzahl blieb zwar in Woche 2 stabil, mit 1,01 Mio. sahen sogar ein paar weniger zu. Doch angesichts des Hochsommer-Wetters und des dementsprechend geringeren TV-Konsums reichten die 1,10 Mio. für deutlich bessere 14,7%. „Hartwichs 100!“ lag damit klar über dem aktuellen 12-Monats-Durchschnitt von RTL (13,1%) und gewann den Freitag vor „Kaya Yanar Live!“, das im Anschluss 940.000 14- bis 49-Jährige und 14,1% erreichte.

2. „Die Kuhflüsterin“ startet relativ ordentlich

Der werktägliche Vorabend des Ersten ist ja bekanntermaßen nicht gerade erfolgsverwöhnt. Die nun endgültig beendete Serie „Verbotene Liebe“ erzielte in den letzten Monaten ihrer Existenz am Freitagvorabend nur noch erbärmliche 4,3% bis 5,4%. Insofern sind die 8,3% und 7,0% der neuen Serie „Die Kuhflüsterin“ schon als kleiner Erfolg zu werten. Allerdings: Sahen die erste Episode um 18,55 Uhr noch 1,34 Mio. Leute, waren es bei Folge 2 um 19.20 Uhr 120.000 weniger. Richtig überzeugt hat die Serie viele also nicht. Übermäßige Freude wird bei den ARD-Oberen also angesichts der Premieren-Zahlen auch nicht herrschen.

3. „Kriminalist“ besiegt „24 Milchkühe“

Anzeige

Um den Tagessieg stritten im Gesamtpublikum die beiden Prime-Time-Programme des Ersten und des ZDF. Am Ende hatten die Mainzer die Nase vorn: 3,38 Mio. Leute entschieden sich für die ZDF-Serie „Der Kriminalist“ – 15,8%. Die Tragikomödie des Ersten „24 Milchkühe und kein Mann“ kam parallel dazu auf 3,20 Mio. Seher und 14,7% – Platz 2 der Freitags-Charts. Dahinter folgen die beiden Hauptnachrichtensendungen der Öffentlich-Rechtlichen: 20-Uhr-„Tagesschau“ des Erste und 19-Uhr-„heute“ des ZDF mit jeweils 3,14 Mio. Interessierten. Das stärkste Programm der Privaten, „RTL aktuell“, belegt mit 2,43 Mio. nur Rang 10.

4. ProSieben und Sat.1 können nicht mit Filmen überzeugen, Vox am späten Abend stark mit „Law & Order: SVU“

Nicht mit RTL mithalten konnten am Abend ProSieben und Sat.1. ProSieben erreichte mit der Free-TV-Premiere „Vehicle 19“ nur 650.000 14- bis 49-Jährige und 9,5%, auch „Jumper“ blieb danach mit 620.000 und 9,2% unter dem Sender-Normalniveau. Bei Sat.1 kam „Der perfekte Ex“ mit 610.000 jungen Zuschauern nur auf 8,8%. Auch Vox startete um 20.15 Uhr verhalten in den Abend, steigerte sich danach aber deutlich. So blieb die Serie „Law & Order: Special Victims Unit“ um 20.15 Uhr bei 5,3% hängen, um 21.15 Uhr bei 5,2%. Um 22.10 Uhr gab es aber schon gute 7,4% und um 23.05 Uhr mit 610.000 jungen Sehern sogar glänzende 10,0%. kabel eins erreichte mit „Unforgettable“ um 21.15 Uhr tolle 6,8%, um 20.15 Uhr aber nur 4,9%. Bei RTL II sahen 500.000 junge Menschen „Dante’s Peak“ – schöne 7,1%.

5. mdr punktet mit „Hit auf Hit“, Super RTL mit „Batman“ und Syfy mit „Stargate“

Die meisten Zuschauer abseits der acht großen Sender erreichte um 20.15 Uhr das mdr Fernsehen. 1,03 Mio. Leute schalteten dort die Sendung „Hit auf Hit – Rund um den Lago Maggiore“ ein – stolze 4,7%. Damit besiegte man sogar Sat.1. Um 22 Uhr lockte das WDR Fernsehen sogar 1,09 Mio. zum „Kölner Treff“ und erzielte damit traumhafte 5,7%. Bei den 14- bis 49-Jährigen erkämpfte sich Super RTL den Prime-Time-Sieg abseits der großen acht Sender: mit „Batman: Der Film – Vereinigung der DC Superhelden“ und 240.000 bzw. 3,5%. Den Sieg im Pay-TV errang Syfy mit zwei Folgen „Stargate: SG-1“, die um 21.50 Uhr und 22.40 Uhr 150.000 und 140.000 Leute einschalteten – starke 0,7% und 0,8%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*