Nach Latino-Beleidigungen: NBC feuert Donald Trump

Der TV-Sender NBC beendet seine Zusammenarbeit mit Donald Trump nach dessen fremdenfeindlichen Äußerungen.
Der TV-Sender NBC beendet seine Zusammenarbeit mit Donald Trump nach dessen fremdenfeindlichen Äußerungen.

Der US-Fernsehsender NBC hat seine Zusammenarbeit mit Donald Trump beendet. Der Milliardär und US-Präsidentschaftskandidat hatte sich zuvor während einer Bewerbungsrede fremdenfeindlich über lateinamerikanische Zuwanderer geäußert.

Anzeige

„Sie bringen Drogen, Verbrechen, Vergewaltiger“, wetterte Donald Trump (69) während der Rede in der vergangenen Woche. Trump hatte Mitte Juni bekannt gegeben, sich um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner zu bewerben.

Die fremdenfeindlichen Äußerungen lösten bei Hispanics in den Vereinigten Staaten und in Lateinamerika Empörung aus und der spanischsprachige Fernsehsender Univision beendete die Zusammenarbeit mit Trumps Miss-Universe-Organisation. „Wir werden die Wahl zur Miss USA am 12. Juli nicht ausstrahlen und auch in anderen Projekten nicht mehr mit Trumps Organisation zusammenarbeiten“, teilte der Sender mit Sitz in Los Angeles am Donnerstag mit. Auch südamerikanische Musiker und Moderatoren sagten ihre Teilnahme an der Miss-USA-Wahl ab.

Bei Twitter betonte Trump, Univsion habe sich bei ihm entschuldigt – doch er werde diese Entschuldigung nicht annehmen, sondern den Sender verklagen:

Gegenüber CNN betonte der Univision-CEO Randy Falco jedoch:“Eine Entschuldigung von unserer Seite hat es nie gegeben.“

Am Montag beendete auch NBC seine Zusammenarbeit mit dem US-Präsidentschaftskandidaten. Die Wahlen zur Miss USA und Miss Universe, die Trump produziert, würden nach seinen „herabwürdigenden Äußerungen“ künftig nicht mehr bei NBC ausgestrahlt, teilte der TV-Sender mit. Trump hatte zuvor bereits angekündigt, nicht mehr bei der Show „The Apprentice“ mitzumachen.

In einem Statement wettert Donald Trump gegen NBC: Der Sender sei „schwach“ und „dumm“, wenn er die Problematik der illegalen Zuwanderung nicht erkennen würde.

Statement on Relationship with NBC-

Ein von Donald J. Trump (@realdonaldtrump) gepostetes Foto am

(Mit Material der Dpa)

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige