„Die neue Pressefreiheit“: Springers Crossmedia-Kampagne für iKiosk

Christian Nienhaus, Geschäftsführer Sales Impact bei der Axel Springer SE, startet Kampagne für iKiosk.
Christian Nienhaus, Geschäftsführer Sales Impact bei der Axel Springer SE, startet Kampagne für iKiosk.

Der iKiosk, der digitale Zeitungs- und Zeitschriftenkiosk von Axel Springer, präsentiert ab sofort mit einer crossmedialen Werbekampagne seine neuen Markenauftritt. Der Claim ist dabei: "Die neue Pressefreiheit". Kreation und einfallsreiche Slogans stammen von der Agentur Jung von Matt/Spree.

Anzeige

Mehr als 500 Zeitungen und Zeitschriften umfasst iKiosk mittlerweile und ist geräteübergreifend sowohl im Web als auch als App verfügbar ist. Im Mittelpunkt der neuen Werbekampagne steht jeweils eine Faust, die ein Smartphone oder ein Tablet hochhält, kombiniert mit prägnanten und provokanten Aussagen, wie: „Die Wahrheit unterscheidet nicht zwischen Papier und Pixeln“, „Über 500 Zeitungen und Zeitschriften. Nicht ein Blatt Papier.“ oder „Die Presse ist unabhängig. Jetzt auch von Zeit, Ort und Papier.“

ikiosk_text

Christian Nienhaus, Geschäftsführer Sales Impact und verantwortlich für sämtliche Vertriebsaktivitäten der Axel Springer SE: „Die Presse soll hinterfragen und unbequem sein, das gilt aber nicht für das Lesen. Diesen Gedanken visualisiert unsere neue Werbekampagne und unterstreicht die Vorteile des iKiosk – das umfassende Angebot, jederzeit und überall verfügbar.“

Die crossmediale Markenkampagne ist in Print und Online sowie im Social Web zu sehen. Sie wurde von der Berliner Agentur Jung von Matt/Spree entwickelt und umgesetzt. Verantwortlich für den iKiosk ist Simone Schwartau, Managing Director iKIOSK und Leiterin Business Development Vertrieb bei Axel Springer.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Wer auf diese Werbelügen reinfällt ist beim Springer-Abschaum an der richtigen Adresse und wird zurecht abgezockt.

    “Die Wahrheit unterscheidet nicht”

    Wenn deutsche Medien von der Wahrheit sprechen kommt mir das Frühstück rückwärts wieder raus.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige