Anzeige

ProSieben-Serie „Empire“ startet miserabel, „XY“ siegt bei Jung und Alt

ProSieben-Serie „Empire“
ProSieben-Serie "Empire"

So richtig viel Vertrauen hatte wohl auch ProSieben nicht in den US-Hit "Empire". Sonst würde man die Serie nicht im Sommer versenden. Die Quoten bestätigten nun die Vermutung: Die ersten drei Folgen der Serie liefen mies. Nur 6,5% bis 7,5% gab es bei den 14- bis 49-Jährigen. Den Tagessieg holte sich hingegen "Aktenzeichen XY".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. „Empire“ mit komplettem Fehlstart

An vier Mittwochabenden zeigt ProSieben die zwölf Folgen der ersten „Empire“-Staffel. Nach den Quoten des ersten dieser Abende dürfte hinter diese Planung ein Fragezeichen geschrieben werden. Zu mies liefen die ersten drei Folgen. Nur 720.000 14- bis 49-Jährige schalteten die erste Episode um 20.15 Uhr ein, 670.000 waren um 21.10 Uhr noch dabei und 650.000 dann um 22.05 Uhr. Die Marktanteile lagen bei 6,5% bis 7,6% – viel zu wenig für eine ProSieben-Prime-Time. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt derzeit bei 10,9%.

2. „Aktenzeichen XY“ siegt bei Jung und Alt

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Mittwoch „Aktenzeichen XY… ungelöst“. 5,40 Mio. Leute entschieden sich für das Kriminalmagazin des ZDF – ein Top-Marktanteil von 19,1%. Platz 2 ging an das anschließende „heute-journal“, das 4,61 Mio. auf 17,3% hievten, stärkstes Konkurrenzprogramm war die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten mit 3,82 Mio. Sehern und 15,0%. Um 20.15 Uhr kam ebenfalls Das Erste dem ZDF am nächsten: Für „Hannas Reise“ entschieden sich allerdings nur 3,18 Mio. Leute (solide 11,3%). Auch bei den 14- bis 49-Jährigen lag „XY“ vor der gesamten privaten Prime-Time-Konkurrenz: 1,40 Mio. entsprachen hier 14,1%. Den Tagessieg holte sich aber die RTL-Vorabend-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit 1,44 Mio. und 18,7%.

3. „Die 10“ und „I like the 80’s“ landen unter RTL-Soll

Anzeige

Vor einer Woche dachte man noch, es läge am U21-Fußball, doch in dieser Woche lief es für die RTL-Retro-Show „I like the 80’s“ genau so bescheiden. 1,28 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten nur für 12,5%, 1,85 Mio. 14- bis 59-Jährige für 11,9%. Die Rankingshow „Die 10“ rutschte mit der Ausgabe „Die 10 überraschendsten Liebesgeschichten“ vorher sogar noch weiter nach unten: 1,13 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 12,0%, 1,52 Mio. 14- bis 59-Jährige für 10,4%. „stern TV“ kam um 22.15 Uhr auf solide 13,4% bzw. 13,5%. Bei Sat.1 kam „Die letzte Festung“ mit 890.000 14- bis 49-Jährigen auf 9,5%, mit 1,27 Mio. 14- bis 59-Jährigen auf 8,7%.

4. „Outlander“ weiter stabil bei 8%, „Teenie-Mütter“ lassen „Teen Wolf“ vergessen

In der zweiten Privat-TV-Liga taten sich am Mittwochabend Vox und RTL II hervor. Bei Vox holt die Mysteryserie „Outlander“ weiter extrem stabile Marktanteile. 750.000 und 780.000 14- bis 49-Jährige entsprachen diesmal 7,8% und 8,1%. Verantwortlich für den Erfolg sind vor allem Frauen: Dort erreicht die Serie ein doppelt so großes Publikum wie bei den Männern. Mithalten konnten die „Teenie-Mütter“ von RTL II – zumindest um 21.15 Uhr. Um 20.15 Uhr erreichte die Doku-Soap mit 590.000 14- bis 49-Jährigen 6,3%, um 21.15 Uhr mit 770.000 dann 7,5%. Die „Wunschkinder“ steigerten sich um 22.20 Uhr sogar noch auf 7,7%. Es war also eine richtige Entscheidung, die ursprünglich geplanten Serien „Teen Wolf“ und „Twisted“ durch die Doku-Soaps zu ersetzen. Bei kabel eins entschieden sich 490.000 junge Zuschauer für „Das Geisterschloss“ – 5,1%.

5. Stark bei den kleinen Sendern: „Baggage Battles“, „Tattoo Nightmares“ und „Agent Carter“

Abseits der großen acht Sender lief es am Mittwochabend im jungen Publikum besonders für DMAX und sixx hervorragend. Bei DMAX erzielten die „Auction Hunters“ ab 20.15 Uhr mit zwei Folgen 2,7% und 3,3%, die „Baggage Battles“ hielten dfas Niveau danach mit 3,2% und 2,8%. Bei sixx lockten die „Tattoo Nightmares“ um 21.25 Uhr 320.000 14- bis 49-Jährige – 3,1%. Eine weitere Folge kam danach mit 300.000 ebenfalls auf 3,1%. Im Gesamtpublikum setzte sich die zdf_neo-Reihe „Unter anderen Umständen“ mit 1,32 Mio. und 4,7% an die Spitze der kleineren Sender, der „Einsatz in Hamburg“ erreichte danach mit 1,17 Mio. sogar 5,0%. Im Pay-TV gewann die Syfy-Serie „Marvel’s Agent Carter“ den Tag – mit 120.000 Sehern und 0,4%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*