Anzeige

Schnellste Umsatz-Milliarde der Kino-Historie: „Jurassic World“ bricht Weltrekord

„Jurassic World“ mit Chris Pratt und Dinosauriern
"Jurassic World" mit Chris Pratt und Dinosauriern

Der Dino-Blockbuster "Jurassic World" ist kurz davor, einen neuen Weltrekord aufzustellen: den als Film, der als schnellster weltweit 1 Milliarde US-Dollar umgesetzt hat. 981,3 Mio. hat er nach dem zweiten Wochenende, die Milliarde dürfte an Tag 11 oder 12 geknackt werden und damit fünf oder sechs Tage schneller als es "Fast & Furious 7" geschafft hat.

Anzeige
Anzeige

Auch in Deutschland entwickelt sich „Jurassic World“ zum Megahit. 900.000 sahen ihn am zweiten Wochenende, also fast genau so viele wie am Premieren-Wochenende. Das schlechte Wetter hat seinen Beitrag zu diesem Erfolg geleistet. In den nächsten Tagen wird der Film also 2 Millionen Besucher in den deutschen Kinos eingesammelt haben.

„Jurassic World“ schlug die Konkurrenz in den deutschen Kinos erneut haushoch. So reichten „Spy – Susan Cooper Undercover“ 120.000 Zuschauer für den zweiten Platz. Deutlich zugelegt hat – auch wegen des Wetters – der Kinderfilm „Rico, Oskar und das Herzgebreche“, der mit 95.000 Besuchern Platz 3 belegt.

Anzeige

Auch in den USA führt „Jurassic World“ weiterhin: 102,0 Mio. US-Dollar spielte das Dino-Spektakel an seinem zweiten Wochenende ein. Damit gelang es dem neuen Pixar-Film „Alles steht Kopf“ trotz eines grandiosen 90-Mio.-Dollar-Debüts nicht, den ersten Platz der Charts einzunehmen. Dennoch wird bei Pixar Jubel über diese Zahlen herrschen, die deutlich über den Erwartungen liegen. Nur ein Pixar-Film, „Toy Story 3“, startete bisher noch stärker – mit 110,3 Mio. US-Dollar im Jahr 2010.

Weltweit sammelte „Jurassic World“ am Wochenende sagenhafte 262,5 Mio. US-Dollar in 67 Ländern und Territorien ein, insgesamt nun also schon 981,3 Mio. Die Umsatz-Milliarde wird also schon am Montag oder Dienstag übertroffen, „Jurassic World“ wird der 22. Film, dem das gelingt – und der schnellste, der diese Marke überspringt. Zudem wird das Original „Jurassic Park“ getoppt, das 1993 und 1994 für damalige Verhältnisse sensationelle 1,03 Mrd. US-Dollar einspielte. Angesichts der Inflation würde das heute allerdings rund 1,7 Mrd. entsprechen. Platz 2 der aktuellen Welt-Charts geht mit 132,1 Mio. US-Dollar ebenfalls an „Alles steht Kopf“ – in Deutschland läuft der neue Pixar-Film erst am 1. Oktober an.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*