buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Woran erkennt man eigentlich miese Qualität?“: Greenpeace kapert Lidl-Kampagnen

greenpeace-lidl_plakat.jpg

Die Idee ist nicht neu, aber nett umgesetzt: Nach den Metzgern und den Bäckern, nimmt sich jetzt auch das Greenpeace-Magazin noch einmal die aktuelle Lidl-Kampagne "Woran erkennt man eigentlich gute Qualität?" vor. Das Ergebnis ist ein schauriges – aber ehrliches – Werbeplakat.

Anzeige
Anzeige

„Die aktuelle Lidl-Werbung folgt einem Muster, das andere Firmen mit Imageproblemen vorgemacht haben: Sie lullt den Betrachter mit sanften Tönen und schönen Bildern ein, die so wenig zum Werbenden passen, dass es lächerlich und raffiniert zugleich wirkt“, heißt im Magazin dazu: „‚Woran erkennt man eigentlich gute Qualität?‘, fragt Lidl in TV-Spots und Anzeigen, um selber zu antworten: ‚Gute Qualität erkennt man an guter Qualität.‘ Ist das bescheuert oder ist das bescheuert?!“

Als Antwort haben die Hamburger ein neues Plakat entworfen, dass die Wahrheit über die Produkte bei Lidl, jenseits der hübschen PR-Bilder, zeigt.

Anzeige

Fake_GPM_4_2015_Keine_Anzeige

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*