Sex-Titel bringt Spiegel kein Kiosk-Glück, stern punktet mit „Mensch, Mama!“

Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer und seine Ausgabe 21/2015
Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer und seine Ausgabe 21/2015

"Mein Sex!" titelte Der Spiegel auf seiner Ausgabe 21/2015 - und sorgte damit schon für wilde Diskussionen unter seinen Lesern und Nicht-Lesern. Einen Erfolg am Kiosk hat das Thema dem Magazin dennoch nicht beschert: Der Einzelverkaufswert von 225.592 ist der zweitschwächste seit Umstellung auf den Samstag. Vergleichsweise besser lief es für stern und Focus.

Anzeige

225.592 Leute griffen also in Kiosken, Supermärkten, Tankstellen, etc. zum Spiegel 31/2015. Das Thema Sex mit der Zeile „Mein Sex! – Selbstbewusst, mutig, tabulos: Forscher vermessen die Lust der Frauen“ war damit nicht der erhoffte Auflagen-Hit. Seit der Umstellung auf den neuen Erscheinungstag Samstag gab es nur ein Heft, das im Einzelverkauf weniger Käufer fand. Auch die Normalwerte der jüngsten 12 Monate (247.900), bzw. drei Monate (243.600) wurden klar verfehlt. Im Gesamtverkauf inklusive Abos, Lesezirkeln, Bordexemplaren, etc. kam das Heft auf eine Auflage von 824.780, inklusive 51.797 ePaper.

Ziemlich genau zwischen seinen Normalwerten der jüngsten 12 bzw. drei Monaten von 81.500 und 76.400 landete der Focus mit seiner Nummer 21/2015. 78.894 griffen zu – kein übermäßiger Erfolg, aber zumindest ein solides Ergebnis. Gelungen ist das mit einem Focus-Leib-und-Magen-Titel: „So schützen Sie Ihr Herz“. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Der lag bei 504.979, darunter 25.917 ePaper.

Zufrieden sein können die stern-Macher in dieser Cover-Check-Woche. Ihr Heft 21 war im Verhältnis zu den beiden Normalwerten der vergangenen drei und 12 Monate am erfolgreichsten unter den drei großen Wochen-Magazinen. 221.817 Einzelverkäufe kamen zusammen, die angesprochenen Durchschnittszahlen liegen bei 214.500 (12 Monate) und 207.900 (3 Monate). Die Titelgeschichte des Heftes hieß „Mensch, Mama! Kinder, Karriere, Kita-Streik – warum das Familienleben so stressig ist. Und wie Eltern trotzdem glücklich werden können“. Insgesamt fand das Heft 748.245 Abnehmer.

Kennen Sie unser Cover-Check-Tool? Damit können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

Spiegel_2015_21 Focus_2015_21 stern_2015_21

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige