DLDsummer: Burdas digitale Sommersause am Englischen Garten

DLD-Geschäftsführerin Steffi Czerny
DLD-Geschäftsführerin Steffi Czerny

Burda veranstaltet am 22. und 23. Juni erstmals die Sommer-Ausgabe seiner Digital-Konferenz DLD im Allianz Auditorium am Englischen Garten in München. Nach DLDcities und DLDwomen ist dies der dritte Ableger der Eventreihe. 

Anzeige

Beim DLDsummer soll sich alles um Themen an der Schnittstelle von Technik, Gesundheit und Lifestyle drehen. Über 50 internationale Referenten werden über Connected Health und die digitale Beziehung zwischen Arzt und Patient, visionäre Diagnose- und Behandlungsverfahren, Wearables, das vernetzte Haus sowie Lifestyle-Apps und -Devices diskutieren. Chairmen der Veranstaltung sind Burda-CEO Paul-Bernhard Kallen sowie der israelische Investor Yossi Vardi.

„DLD ist immer ein experimentierfreudiges Forum, ein Grenzgänger zwischen revolutionären Ideen und neuem Wissen“, so DLD-Geschäftsführerin und -Gründerin Steffi Czerny. „Bei DLDsummer werden wir gemeinsam mit spannenden Digitalunternehmern, Wirtschaftsvertretern sowie führenden Medizinern und Wissenschaftlern diskutieren, welche Innovationen die Märkte im Gesundheits- und Lifestylesektor neu aufrollen werden. Aber auch Fragen um unsere persönliche Autonomie im Big-Data-Zeitalter und wie wir unsere Kinder zu einem verantwortlichen Umgang mit Daten erziehen können, werden zur Sprache kommen.“

 Auf der DLD-Bühne wird unter anderem die Ex-Skifahrerin und mehrfache Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch mit Martin Halle, Professor für Sportmedizin an der TU München, zum Thema „Big Data und Sport“ sprechen. Florian Holsboer, Experte für Depressionen, wird bei DLDsummer eine neue Diagnosemethode vorstellen, die das Potenzial hat, die Behandlung von Depressionserkrankungen zu revolutionieren. Der Neurowissenschaftler Moran Cerf zeigt, wie das Gehirn so trainiert werden kann, dass man sich für einen gesünderen Lebensstil entscheidet. Eine Revolution des Gesundheitssystems versprechen auch die Start-ups Healthtap, Klara und Captureproof, die das Verhältnis zwischen Arzt und Patient durch digitale Kommunikation und Ferndiagnosen grundlegend verändern möchten. Weitere Teilnehmer sind u.a. Jens Spahn, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU im Bundestag, Suzanne Lee (Modern Meadows), Peter Verstrate (Cultured Beef) und Ginger Dosier (BioMason), Tony Douglas (BMW), Telekom-Managerin Kerstin Günther, Jean-Claude Biver (Hublot), Lars Hinrichs, Allianz COO Christof Mascher, Internet-of-Things-Experte Benjamin Joffe (HAX), Filmregisseur Jason Wishnow. Auch die britische Musikerin Beatie Wolfe sowie der Illusionist und MIT-Fellow Marco Tempest werden auf der DLD-Bühne vertreten sein.

 Am Abend des zweiten Konferenztages von DLDsummer findet in Kooperation mit dem Amerikahaus erstmalig die DLDacademy statt – eine offene Diskussionsrunde zum Thema „Bildung und Lernen im digitalen Zeitalter“ mit Petra Dierkes-Thrun (Stanford University), Esther Wojcicki (Autorin „Moonshots in Education“) und Gabriele Zedlmayer (HP). Der Eintritt ist frei, Interessierte können sich per Mail an dld-invitation@burda.com für ein Ticket bewerben. DLD Media überträgt die Sessions von DLDsummer per Live-Stream. Für die Teilnahme an der Konferenz ist eine Einladung erforderlich. Um das Restkontingent der Tickets für DLDsummer können sich Interessierte unter http://www.dld.co bewerben. Weitere Informationen zum Programm und den Speakern von DLDsummer gibt es hier.

(swi)

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige