Werbemarkt im Mai im Minus, BamS bleibt größter Print-Verlierer

nielsen.jpg

Die deutschen Medien haben im Mai weniger Geld mit Werbung umgesetzt als im Jahr zuvor. Betrug das Plus gegenüber 2014 nach dem April laut Nielsen noch 1,3%, sind es nach Ablauf des Mai nur noch 0,3%. Auch im Fernsehen ging es bergab. Das Ranking der Publikumszeitschriften führt weiter der stern vor dem Spiegel an.

Anzeige

11,24 Mrd. Euro setzten die von Nielsen ausgewerteten deutschen Medien in den ersten fünf Monaten mit Reklame um – im Vorjahr waren es 11,21 Mrd. Klar über 2014 liegen dabei die mobile Werbung und die Kinospots, unter dem Vorjahr bleiben das Internet, die Publikumszeitschriften, der Hörfunk und die Zeitungen.

Auch für das Fernsehen, auf das 46,8% der Umsätze entfallen, kann mit dem Mai nicht zufrieden sein. Zwar liegt es 1,3% über den Brutto-Umsätze aus 2014, doch nach dem April lag das Plus noch bei 2,2%. Der Marktanteil am Werbekuchen steigt dabei aber von 46,4% auf 46,8%, andere Medien entwickelten sich im Mai also noch schlechter.

Top Ten Tabellen_Mai

3,6% unter den Zahlen des Vorjahres liegen die Publikumszeitschriften. Die Detail-Daten zeigen, dass sich die Titel dabei zum Teil sehr unterschiedlich entwickelten. So liegen in der Top 5 vier Magazine im Plus, die Bild am Sonntag verlor auf Rang 6 hingegen 22,3% gegenüber den Monaten Januar bis Mai 2014.

Ganz vorn bleibt der stern, der sich mit 0,1% minimal steigerte, den Vorsprung auf den Spiegel dabei weiter ausbaute. Der Spiegel blieb nämlich 5,8% unter 2014. Im Aufwind befindet sich weiterhin das TV-Supplement rtv, das sein Vorjahres-Wachstum nun auf 12,4% steigerte. Weitere Gewinner mit einem Plus von mehr als 10% gibt es in der Top 25 nicht. Dafür aber eine Reihe von Verlierern, die mehr als 10% einbüßten: neben der Bild am Sonntag auch die ADAC Motorwelt, die Auto Bild, TV Digital, Glamour und TV Movie.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2015: Top 50 Publikumszeitschriften*
Umsatz brutto 2015 vs. 2014
Jan-Mai 2015 absolut in %
1 Stern 47,02 0,05 0,1%
2 Der Spiegel 45,18 -2,81 -5,8%
3 Focus 40,02 1,18 3,0%
4 rtv Ausgabe West 37,19 4,10 12,4%
5 Brigitte 36,99 1,41 4,0%
6 Bild am Sonntag 36,16 -10,36 -22,3%
7 Die Zeit 28,52 -1,44 -4,8%
8 Bunte 27,86 0,25 0,9%
9 Bild der Frau 26,76 1,91 7,7%
10 freundin 26,16 -1,51 -5,5%
11 Gala 22,59 -1,63 -6,7%
12 ADAC Motorwelt 22,33 -3,45 -13,4%
13 Auto Bild 21,85 -3,48 -13,7%
14 auto motor und sport 19,46 -1,37 -6,6%
15 InStyle 19,31 -1,07 -5,3%
16 Vogue 17,47 -1,17 -6,3%
17 TV Digital 17,13 -4,14 -19,4%
18 prisma Gesamt West 15,86 0,97 6,5%
19 Elle 15,24 -1,40 -8,4%
20 Glamour 15,00 -2,94 -16,4%
21 TV Spielfilm 14,97 1,16 8,4%
22 TV Movie 14,87 -1,77 -10,6%
23 Wirtschaftswoche 14,73 -0,10 -0,7%
24 Hörzu 13,75 0,21 1,5%
25 tv14 13,48 -0,66 -4,7%
*und Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Auf den Rängen 26 bis 50 verbesserten sich vor allem tina, Freizeit Revue und Brigitte woman. Am deutlichsten nach oben ging es mit fast 30% für die Landlust. Zweistellig verloren haben hingegen die Sport Bild, die Apotheken Umschau, GQ und die Computer Bild.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2015: Top 50 Publikumszeitschriften*
Umsatz brutto 2015 vs. 2014
Jan-Mai 2015 absolut in %
26 Für Sie 13,16 0,17 1,3%
27 rtv Ausgabe Ost 13,01 0,16 1,3%
28 Sport Bild 12,97 -4,02 -23,7%
29 Cosmopolitan 12,65 -0,92 -6,8%
30 tina 12,41 1,55 14,3%
31 Schöner Wohnen 11,83 -0,45 -3,6%
32 Grazia 10,96 -0,05 -0,5%
33 Zeitmagazin 9,48 -0,19 -2,0%
34 prisma Gesamt Ost 9,25 0,53 6,0%
35 Superillu 8,87 0,70 8,5%
36 Apotheken Umschau A 8,85 -2,18 -19,8%
37 c’t magazin für computer technik 8,79 -0,28 -3,1%
38 kicker Montag 7,92 -0,23 -2,8%
39 GQ 7,72 -1,24 -13,9%
40 Computer Bild 7,70 -1,64 -17,5%
41 Landlust 7,66 1,72 28,9%
42 InTouch 7,52 0,31 4,3%
43 tv Hören und Sehen 7,14 -0,14 -2,0%
44 Freizeit Revue 6,97 1,14 19,5%
45 Apotheken Umschau B 6,94 -0,92 -11,7%
46 myself 6,73 -0,19 -2,7%
47 Lisa 6,70 -0,37 -5,3%
48 auf einen Blick 6,03 0,46 8,2%
49 Petra 6,03 0,29 5,1%
50 Brigitte woman 5,74 0,68 13,4%
*und Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

In der Top Ten der größten Aufsteiger nach absolutem Brutto-Umsatz finden sich auch zwei Titel, die in der Gesamt-Top-50 fehlen: Laura und Frau im Trend steigerten sich deutlich.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2015: Top Ten Gewinner*
Umsatz brutto 2015 vs. 2014
Jan-Mai 2015 absolut in %
1 rtv Ausgabe West 37,19 4,10 12,4%
2 Bild der Frau 26,76 1,91 7,7%
3 Landlust 7,66 1,72 28,9%
4 tina 12,41 1,55 14,3%
5 Brigitte 36,99 1,41 4,0%
6 Focus 40,02 1,18 3,0%
7 TV Spielfilm 14,97 1,16 8,4%
8 Freizeit Revue 6,97 1,14 19,5%
9 Laura 5,68 1,05 22,7%
10 Frau im Trend 4,24 1,03 32,1%
*Publikumszeitschriften + Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

In der Flop Ten der größten Umsatz-Verlierer findet sich auch die Bravo. Sie erscheint seit diesem Jahr allerdings nur noch halb so oft wie 2014. Das Minus von 39,1% wäre auf die einzelne Ausgabe gerechnet also sogar ein leichtes Plus.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2015: Flop Ten Verlierer*
Umsatz brutto 2015 vs. 2014
Jan-Mai 2015 absolut in %
1 Bild am Sonntag 36,16 -10,36 -22,3%
2 TV Digital 17,13 -4,14 -19,4%
3 Sport Bild 12,97 -4,02 -23,7%
4 Auto Bild 21,85 -3,48 -13,7%
5 ADAC Motorwelt 22,33 -3,45 -13,4%
6 Glamour 15,00 -2,94 -16,4%
7 Der Spiegel 45,18 -2,81 -5,8%
8 BRAVO 3,92 -2,51 -39,1%
9 Apotheken Umschau A 8,85 -2,18 -19,8%
10 TV Movie 14,87 -1,77 -10,6%
*Publikumszeitschriften + Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Wie immer muss an dieser Stelle noch erwähnt werden, dass es sich bei den Nielsen-Zahlen um Brutto-Umsätze handelt. Eventuelle Rabatte, Austauschgeschäfte und Eigenanzeigen werden in diesen Zahlen nicht als solche, sondern als komplett nach Preisliste bezahlte Werbung gewertet. Über tatsächliche Umsätze geben die Nielsen-Zahlen also keine Auskunft. Ein wichtiges Indiz für die Entwicklung der einzelnen Titel und den Werbedruck sind sie dennoch.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige