IP-Audio-Charts: viele neue Teilnehmer, Antenne Bayern bleibt die Nummer 1 im Netz

Arbeitsgemeinschaft Media Analyse
Arbeitsgemeinschaft Media Analyse

Gute Nachrichten von der Webradio-Studie ma IP Audio: Die Zahl der ausgewerteten Channels, also Sender, wuchs diesmal von 227 auf 291. Sie kamen im ersten Quartal auf 107,5 Mio. Stream-Abrufe pro Monat. Die Nummer 1 bleibt Antenne Bayern, auf Platz 2 holt 1Live auf, neu in der Top 20 ist Radio Hamburg.

Anzeige

8,67 Mio. Sessions, also Stream-Abrufe, erreichte Antenne Bayern als Einzel-Channel laut ma im durchschnittlichen Monat des ersten Quartals 2015. Damit wuchs die Zahl um satte 30,5% bzw. 2,03 Mio. Sessions. Dennoch schrumpfte der Vorsprung auf 1Live auf rund 234.000 zusammen. Denn: Die öffentlich-rechtliche Nummer 1 im Netz gewann sogar 2,37 Mio. Sessions, bzw. 39,0% hinzu. Bei beiden Anbietern dürften technische Gründe mitverantwortlich für das große Wachstum sein, die Abrufe auf allen Plattformen also besser messbar geworden sein.

Auf den Rängen 3 und 4 folgen mit SWR3 und NDR 2 weitere öffentlich-rechtliche Sender, Platz 5 geht an Rock Antenne, das im Netz damit eine ziemliche Erfolgsstory hinlegt. Ebenfalls stark im Web: der Deutschlandfunk auf Platz 6. Neu in der Channel-Top-20 ist Radio Hamburg auf Rang 20 – mit einem Plus von 27,2%. Es schmiss Deutschlandradio Kultur aus der Tabelle.

ma 2015 IP Audio II: Top 20 Channels
Sessions Q1 2015 vs. Q4 2014
Platz Channel Durchschnittsmonat absolut in %
1 Antenne Bayern antenne (simulcast) 8.667.761 2.025.333 30,5
2 1Live 8.433.424 2.365.568 39,0
3 SWR3 5.183.510 88.369 1,7
4 NDR 2 3.547.229 38.290 1,1
5 Rock Antenne rockantenne (landesweit simulcast) 2.571.014 531.188 26,0
6 Deutschlandfunk 2.447.676 219.839 9,9
7 FFH Simulcast 2.206.453 336.285 18,0
8 Bayern 3 2.185.610 -121.974 -5,3
9 hr3 1.666.849 -41.776 -2,4
10 1Live Diggi 1.576.824 245.362 18,4
11 SWR1 BW 1.462.811 -155.881 -9,6
12 Bayern 1 1.412.018 7.656 0,5
13 104.6 RTL Berlins Hit-Radio 1.298.213 143.559 12,4
14 planet radio simulcast 1.253.728 50.289 4,2
15 You FM 1.177.528 -238.772 -16,9
16 hr1 1.170.531 -773.086 -39,8
17 mdr Jump 1.036.368 35.207 3,5
18 sunshine live 958.509 -33.095 -3,3
19 DasDing 936.268 -16.685 -1,8
20 Radio Hamburg Simulcast 824.299 176.290 27,2
Quelle: ma 2015 IP Audio II / Tabelle: MEEDIA

Die Liste der Abruf-stärksten Kombis wird von einer Reihe von RMS-Angeboten angeführt: Die Gesamt-Kombi RMS Webradio kam auf 27,35 Mio. Sessions pro Durchschnittsmonat, dahinter folgen RMS Webradio 30+ und RMS Webradio Männer. Erste Nicht-RMS-Kombi ist die SpotCom Webradio Kombi auf Platz 4. Neu dabei in der Kombi-Tabelle sind auch ein paar öffentlich-rechtliche Kombis von Nicht-Werbeträgern: 1Live gesamt und SWR gesamt sprangen dabei in die Top Ten.

ma 2015 IP Audio II: Top 20 Kombis
Sessions Q1 2015 vs. Q4 2014
Platz Channel Durchschnittsmonat absolut in %
1 RMS Webradio 27.346.667 8.761.153 47,1
2 RMS Webradio 30+ 19.756.568 6.972.796 54,5
3 RMS Webrdio Männer 17.693.904 6.107.657 52,7
4 SpotCom Webradio Kombi 17.630.674 3.316.236 23,2
5 Antenne Bayern Webradio Kombi 13.812.438 2.474.697 21,8
6 RMS Webradio 14-29 12.366.474 5.231.474 73,3
7 SpotCom simulcast Kombi 11.371.704 2.586.485 29,4
8 RMS Webradio Frauen 11.198.282 4.916.882 78,3
9 1Live gesamt 10.191.299 neu
10 SWR gesamt 8.935.007 neu
11 Radio/Tele FFH Gesamt 6.362.234 167.893 2,7
12 SpotCom Channel Kombi 6.258.971 729.752 13,2
13 Antenne Bayern Channel Kombi 5.144.678 449.365 9,6
14 BR-Gesamt 4.899.117 neu
15 Hit Radio FFH Gesamt 3.889.712 105.065 2,8
16 Radio/Tele FFH Simulcast 3.872.813 425.150 12,3
17 Rock Antenne Webradio Kombi 3.818.236 841.539 28,3
18 Regiocast Digital Group 3.437.590 neu
19 Studio Gong Digital 3.303.730 neu
20 RadioCOM S.W. Gesamt 3.284.574 neu
Quelle: ma 2015 IP Audio II / Tabelle: MEEDIA

Eine Top 2 statt einer Top 20 gibt es für das kleine Segment des User Generated Radio: laut.fm führt hier mit stattlichen 7,85 Mio. Sessions vor radionomy mit 4,54 Mio.

ma 2015 IP Audio II: Top 2 User Generated Radio
Sessions Q1 2015 vs. Q4 2014
Platz Channel Durchschnittsmonat absolut in %
1 laut.fm 7.847.026 -5.583 -0,1
2 radionomy 4.544.542 neu
Quelle: ma 2015 IP Audio II / Tabelle: MEEDIA

Die Tatsache, dass die Zahl der Channels – von 227 auf 291 – und die der Publisher – von 42 auf 56 – so deutlich gewachsen ist, hat natürlich auch damit zu tun, dass die Daten der ma IP Audio bald mit denen der ma Radio zur ma Audio verschmolzen werden sollen – einer gemeinsamen Studie für Web- und herkömmliches Radio also. Erste Zahlen sollen hier im Herbst veröffentlicht werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige