Anzeige

Die irre Fifa-Sponsoren-Wette von Late-Night-Talker John Oliver

john-oliver_bier_adidas.jpg

Wettschulden sind Ehrenschulden: In den vergangenen Wochen sezierte kein TV-Talker den Fifa-Skandal klüger und lustiger als HBO-Late-Night-Talker John Oliver. Ein Gag gipfelte in der Wette, dass er hässliche Produkten kaufen, bzw. ekelige Produkte von Fifa-Sponsoren essen bzw. trinken würde, wenn sie Blatter zum Rückzug zwingen würden. Jetzt löste er seine Wettschulden ein.

Anzeige
Anzeige

Dabei hätte Oliver gar nicht rangemusst. Immerhin gibt es bislang keinen Beleg dafür, dass der Fifa-Boss auf Druck der Sponsoren, wie Adidas, Budwiser oder McDonalds, zurücktrat. Das störte Oliver dann doch nicht, eine der „ekelhaftesten Sachen“ zu trinken, die es für einen echten Engländer gibt: Bier mit Limettengeschmack.

Vorbildlich, wie Budweiser auf diese böse TV-Kritik reagierte. Statt sich zu ärgern, nahmen es die Brauer sportlich und sagten nur: Prost.

Anzeige

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*