Anzeige

Silicon Valley im Visier: Vox und Buzzfeed investieren massiv in Tech-Blogs

Von der Medienkriese ist immerhin im Tech-Journalismus nichts zu spüren. Gleich drei News aus der vergangenen Nacht zeigen, dass – zumindest in den USA – noch immer kräftig in die Berichterstattung über Startups, Gadgets und Social-Media investiert wird. So übernimmt Vox Media Re/Code, Buzzfeed stellt ein Dutzend Silicon Valley-Reporter ein und das abgeschaltete Tech-Blog Gigaom wird wiederbelebt.

Anzeige
Anzeige

Spätestens durch die Übernahme des Technologieblogs Re/Code wird Vox Media zu einem echten Schwergewicht in der Tech-Berichterstattung. Zu den New Yorkern gehören bereits die Gadget-Experten von The Verge.

Wie viel Vox Media für das Nachfolge-Portal des ehemaligen Wall Street Journal-Blogs „All Things D“ zahlt, ist nicht bekannt. Zu Re/Code gehören auch mehrere Konferenzen mit Web- und Startup-Stars. Am heutige Mittwoch beginnt bereits die nächste. Schon jetzt dürfte das beherrschende Thema feststehen.

Die Mehrheit an Re/Code hielten bislang die Reporterin Kara Swisher, die exzellente Kontakte im Silicon Valley hat, und der für seine Produkt-Rezensionen bekannte Kolumnist Walt Mossberg, der ein gutes Verhältnis zu Apple-Gründer Steve Jobs hatte. Swisher deutete an, dass Re/Code Schwierigkeiten hatte, auf eigene Faust eine kritische Masse aufzubauen. „Alle sind größer als wir“, klagte sie gerade erst gegenüber der New York Times. Nach der Fusion sollen unter anderem die Verwaltungsaufgaben an Vox Media ausgelagert werden.

Anzeige

Neben den Valley-Platzhirschen wie Techcrunch muss sich Re/Code künftig auch stärker mit Buzzfeed messen. Unter der Führung des ehemaligen Wired-Mannes Mat Honan entstand in der Bay-Area ein neues Büro mit 17 Leuten. Allein in den vergangenen Wochen kamen rund ein Dutzend weitere Reporter dazu.

Nach Einschätzung von Honan ist eine stärkere Konzentration auf Silicon Valley-Themen nur logisch. Immerhin sei das der Ort, an dem zur Zeit die Welt geändert wird. Dort treffen wenige Menschen Entscheidungen, die das Leben von Millionen anderen Menschen beeinflussen können.

Ebenfalls zurück auf dem hartumkämpften Spielfeld der US-Tech-Journalisten ist ein alter Bekannter. Nach der überraschenden Pleite vor ein paar Monaten, kehrt Gigaom nun mit einem neuen Besitzer zurück. Nach dem Einstieg der Knowingly Corp soll es ab August wieder unter Vollgas weitergehen. In kaum einem Mediensegment scheint derzeit ja auch mehr Tempo zu stecken, als bei den Online-Tech-Medien.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*