Anzeige

Chefredakteur für einen Tag: Bei der HAZ werden die Leser zu Zeitungsmachern

haz.jpg
HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt, die stellvertretende Chefredakteurin Hannah Suppa und Redakteur Jan Sedelies mit den drei Leserchefs

Drei Leser besuchten am Mittwoch die Redaktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) – und nahmen gleich im Chefsessel Platz: Für einen Tag hatten sie die Möglichkeit, die inhaltliche Ausrichtung der Tageszeitung mitzubestimmen, Fotos auszuwählen und Themen zu setzen. Die HAZ dokumentierte das Experiment in den Sozialen Netzwerken.

Anzeige
Anzeige

Um 08.00 Uhr begann für Katrin Bosse, Gerald Senft und Horst Mevissen am Mittwoch der Tag am Digital-Desk im Newsroom der HAZ. Dort setzten sie die Akzente im morgendlichen Newsticker der Zeitung – und ihre Meldung zum neuen „Tatort“ aus Niedersachsen war gleich die meistgelesene des Vormittags. Bei der großen Konferenz erteilten die drei neuen Chefs Aufträge an die Redaktion: Für Porträts im Lokalteil – und ein wissenschaftliches Interview zum havarierten Frachter westlich von Helgoland.

„Ich bin heute arbeitslos – und lerne gleichzeitig wieder viel dazu. Die Leser konfrontieren uns mit Fragen, die wir uns lange nicht gestellt haben und haben wunderbare Ideen im Gepäck“, sagt HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt.

Die gedruckte HAZ wird am Donnerstag ein wenig anders aussehen: Katrin Bosse wünscht sich mehr „gute Nachrichten“ in den Medien – und hat eine entsprechende Rubrik eingeführt. „Ich wünsche mir eine Zeitung, in der die Leser ermutigt werden, die Welt positiver zu sehen“, sagt sie. Auch das Titelbild wird von den Leserchefs ausgesucht.

Unter dem Hashtag #HAZGastChef begleitete die Hannoversche Allgemeine Zeitung die Arbeit der drei Gastchefs bei Twitter und Facebook:

Bei uns haben heute drei HAZ-Leser das Ruder in der Hand. Leserchefredakteur Horst Mevissen schreibt gerade seine erste Lüttje Lage. Um was es geht? Das wird noch nicht verraten!

Posted by Hannoversche Allgemeine Zeitung / HAZ on Mittwoch, 27. Mai 2015

Anzeige

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*