Anzeige

Manhattan statt Mannheim: ProSieben zeichnet „GNTM“-Finale in New York auf

Jugendschützer halten „GNTM“ by Heidi Klum für nicht gefährlich
Jugendschützer halten "GNTM" by Heidi Klum für nicht gefährlich

Nachdem das Live-Finale von "Germany's Next Topmodel" wegen einer Bombendrohung abgebrochen wurde, sendet ProSieben das Ersatzfinale am kommenden Donnerstag als Aufzeichnung. Nach Mannheim wird der neue Austragungsort allerdings das etwas glamourösere New York.

Anzeige
Anzeige

Auch wird das Konservenfinale nicht mehr vor großem Publikum, sondern nur noch mit Familien- und Freunden der Finalistinnen stattfinden, so der Sender. Grund für die Aufzeichnung in New York seien „produktionstechnische Gründe“, so eine Sprecherin gegenüber MEEDIA. Moderiert wird die Ersatzshow von Annemarie Carpendale.

Das Live-Finale in der Mannheimer SAP-Arena in der vorvergangenen Woche ist auf Grund einer Bombendrohung abgebrochen worden, weshalb es nicht zur Siegerehrung kam.

Um die Spannung trotz Aufzeichnung aufrecht erhalten zu können, setzte Christoph Körfer vergangene Woche eine Art Bittbrief als Pressemitteilung auf, in dem er Journalisten um Diskretion bat, sollten sie vorab von der Gewinnerin erfahren. „Wir verstehen, dass dieses Schweigen einem Medium schwer fällt, schließlich sind wir selbst ein Medienunternehmen. Trotzdem freuen wir uns sehr über diese mediale Kollegialität“, schrieb Körfer. Bisher kamen die Redaktionen seiner Bitte offenbar nach.

Anzeige

Die Gewinnerin der Show wird mit einem Modelvertrag über 250.000 Euro belohnt, bekommt zusätzlich 100.000 Euro ausgezahlt und erscheint auf dem Cover der Zeitschrift Cosmopolitan Deutschland. Dort waren die drei Finalistinnen bereits zu sehen – als Notlösung oder „Überraschung“, wie es in der Ankündigung hieß, nach dem Finalabbruch.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*