Anzeige

AGOF-Rekorde im Germanwings-Absturz-Monat, Abendzeitung steigt direkt auf Platz 15 ein

germanwings_bild_spiegel_ntv_focus.jpg

Diverse deutsche Online-News-Angebote waren im März so erfolgreich wie nie zuvor. Allein sieben der Top-Ten-Websites stellten neue AGOF-Rekorde auf, bzw. ihre bisherigen ein. Der Grund vor allem: das extreme Informationsbedürfnis nach dem Absturz der Germanwings-Maschine. Neu dabei ist nun auch in der AGOF die Abendzeitung: Sie steigt direkt auf Platz 15 des News-Rankings ein.

Anzeige
Anzeige

Focus Online, Spiegel Online, Zeit Online, stern.de und n-tv.de stellten im März neue Unique-User-Rekorde auf, Die Welt und FAZ.net stellten ihre Bestleistungen aus dem Januar ein. Damit bestätigt sich auch in den AGOF-Zahlen das, was schon aus den IVW-Daten des März heraus zu lesen war. Denn auch bei den Visits gab es zahlreiche neue Rekorde. Acht Anbieter aus der Top Ten waren so stark wie nie. Die AGOF-Daten beziehen sich wie gehabt sogar nur auf die herkömmlichen Websites, die Nutzer der mobilen Seiten und Apps werden ja gesondert erfasst und veröffentlicht.

Die größten prozentualen Zugewinne verzeichneten in der Top 25 die beiden Online-Ableger der TV-Infosender n-tv und N24. Ein Phänomen, das immer wieder zu beobachten ist: Sobald ein Ereignis viele Menschen interessiert und zum Einschalten von Live-TV-Nachrichten animiert, profitieren auch die entsprechenden Websites der Sender – auch wegen ihrer Livestreams. n-tv.de verbesserte sich so gegenüber dem Februar um 35,9%, N24.de sogar um 42,9%. Mehr als 20% gewannen zudem die Huffington Post, die WirtschaftsWoche und die Augsburger Allgemeine hinzu, Die WiWo sprang dabei erstmals über die 2-Mio.-Marke.

Neu dabei ist in unserem News-Ranking die Abendzeitung München. Sie erreichte nach der Trennung von der Süddeutschen, unter deren Dach die AGOF-Zahlen bisher ausgewiesen wurden, nun 2,95 Mio. Leser und steigt direkt auf Platz 15 ein. Damit belegt sie in der Tabelle der Ableger von Regionalzeitungen hinter RP Online und tagesspiegel.de direkt Rang 3 – vor so großen Marken wie DerWesten. Verlierer gegenüber dem Februar gibt es in der Top 25 nur einen: Abendblatt.de, das 0,5% einbüßte.

Anzeige

AGOF März 2015: Die Top 50 der Nachrichten-Websites
Unique User März vs. Februar
1 Bild.de 17,59 1,23 7,5%
2 Focus Online 15,53 2,38 18,1%
3 Spiegel Online 12,70 1,60 14,4%
4 Die Welt 10,39 1,11 12,0%
5 Zeit Online 7,49 1,18 18,7%
6 stern.de 7,02 0,68 10,7%
7 Süddeutsche.de 6,70 0,79 13,4%
8 n-tv.de 6,02 1,59 35,9%
9 FAZ.net 5,21 0,50 10,6%
10 N24.de 3,93 1,18 42,9%
11 RP Online 3,53 0,38 12,1%
12 Huffington Post 3,18 0,57 21,8%
13 tagesspiegel.de 3,13 0,51 19,5%
14 Handelsblatt Online 3,10 0,25 8,8%
15 Abendzeitung München 2,95 neu
16 Der Westen 2,67 0,20 8,1%
17 manager-magazin.de 2,33 0,15 6,9%
18 WirtschaftsWoche Online 2,11 0,46 27,9%
19 Frankfurter Rundschau online 2,11 0,31 17,2%
20 Abendblatt.de 1,88 -0,01 -0,5%
21 Augsburger Allgemeine Online 1,87 0,34 22,2%
22 express.de 1,81 0,16 9,7%
23 taz.de 1,54 0,11 7,7%
24 Stuttgarter Zeitung online & Stuttgarter Nachrichten online 1,53 0,18 13,3%
25 Badische Zeitung Online 1,47 0,08 5,8%
*: Unique User 10+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Auch auf den Rängen 26 bis 50 gibt es fast nur Gewinner. Bei den regionalen Anbietern liegt das zum Teil vielleicht auch am Germanwings-Absturz, zum Teil aber auch ganz einfach daran, dass der März drei Tage länger war als der Februar. Die größten Gewinner heißen hier berliner-kurier.de (+45,1%), Merkur-Online (+25,0%), Südwest Presse (+23,7%) und Zeitungsgruppe Thüringen (+22,5%), nach unten ging es nur für shz.de, schwäbische.de und die Mittelbayerische Zeitung.

AGOF März 2015: Die Top 50 der Nachrichten-Websites
Unique User März vs. Februar
26 Merkur-Online 1,40 0,28 25,0%
27 news.de 1,36 0,17 14,3%
28 Berliner Morgenpost 1,34 0,19 16,5%
29 BZ-Berlin 1,29 0,16 14,2%
30 Neue Osnabrücker Zeitung 1,25 0,19 17,9%
31 tz Online 1,24 0,17 15,9%
32 Kölner Stadt-Anzeiger Online 1,23 0,10 8,8%
33 mopo.de 1,16 0,03 2,7%
34 berliner-zeitung.de 0,94 0,00 0,0%
35 Südwest Presse Online 0,94 0,18 23,7%
36 Ruhr Nachrichten.de 0,89 0,08 9,9%
37 Zeitungsgruppe Thüringen Online 0,87 0,16 22,5%
38 Leipziger Volkszeitung 0,86 0,03 3,6%
39 Hannoversche Allgemeine Zeitung 0,79 0,07 9,7%
40 Mitteldeutsche Zeitung 0,79 0,06 8,2%
41 NWZ-Online 0,78 0,11 16,4%
42 shz.de 0,77 -0,05 -6,1%
43 berliner-kurier.de 0,74 0,23 45,1%
44 schwäbische.de 0,73 -0,02 -2,7%
45 Nordbayern.de 0,71 0,03 4,4%
46 Südkurier 0,66 0,02 3,1%
47 Westfälische Nachrichten 0,66 0,07 11,9%
48 HNA online 0,65 0,09 16,1%
49 Frankfurter Neue Presse 0,64 0,09 16,4%
50 Mittelbayerische Zeitung 0,63 -0,16 -20,3%
*: Unique User 10+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*