Anzeige

Und tschüss, Stefan Raab! Steven Gätjen wechselt von ProSieben zum ZDF

steven-gaetje.jpg

Freude in Mainz: Steven Gätjen wird neuer ZDF-Moderator. Aktuell präsentiert er diverse Samstagsabendshows für ProSieben, wie "Schlag den Raab" oder die "TV Total Wok WM". Auch Gätjens ProSieben-Vorgänger Matthias Opdenhövel wechselte vor vier Jahren bereits zum öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Anzeige
Anzeige

Ab 2016 wird Steven Gätjen die ZDF-Unterhaltung in der Primetime verstärken, meldete der Sender am Freitag. 2011 hatte er die Moderation der ProSieben-Show „Schlag den Raab“ von Matthias Opdenhövel übernommen und darüber hinaus zahlreiche weitere Raab-Events des Privatsenders präsentiert, wie zum Beispiel die Wok WM, das Turmspringen oder die Stock Car Crash Challenge. Außerdem berichtete er regelmäßig live vom roten Teppich der Oscar-Verleihung.

ZDF-Unterhaltungschef Oliver Heidemann: „Steven Gätjen ist einer der Top-Moderatoren in Deutschland und in vielen unterschiedlichen Genres zu Hause. Ich freue mich sehr, dass wir ihn für uns gewinnen konnten. Wir werden mit Steven jetzt bald in die konkrete Formatarbeit gehen und erwarten viele spannende Projekte.“ Titel und Sendedaten der geplanten Formate werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Anzeige

Steven Gätjen ist nicht der erste ProSieben-Moderator, der von den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten abgeworben wird: 2011 kündigte Matthias Opdenhövel seinen Wechsel zur ARD an – und wurde daraufhin sofort von Gätjen abgelöst.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*