Anzeige

Nach Bombenalarm und Show-Abbruch: „GNTM“-Finale findet jetzt am 28. Mai statt

Jugendschützer halten „GNTM“ by Heidi Klum für nicht gefährlich
Jugendschützer halten "GNTM" by Heidi Klum für nicht gefährlich

Die GNTM-Kommunikation bleibt Twitter-Festspiel: Über den 140-Zeichen-Dienst verkündete nun der Sender, dass das Finale am 28. Mai in der Prime Time "steigt". Weitere Infos, ob es eine Live-Sendung sein wird, die aus einem kleinen Studio oder gar noch einmal aus einer Halle sendet, gibt es noch nicht.

Anzeige
Anzeige

Das Finale sollte eigentlich am gestrigen Donnerstag in Mannheim über die Bühne gehen. Wegen einer Bombendrohung brach ProSieben allerdings die Live-Übertragung ab und evakuierte die Halle.

Am Morgen nach der aufregenden Nacht meldete sich ProSieben bereits via Twitter zu Wort und schrieb, dass man „sehr erleichtert“ sei, „dass in der Nacht nichts Schlimmes passiert ist“. Heidi Klum hatte sich noch am Abend über den Kurznachrichtendienst geäußert: „Der Abend ist leider nicht so zu Ende gegangen, wie ich es mir gewünscht hatte!“.

Anzeige

Ebenfalls via Twitter gab es noch gewisse Unstimmigkeiten, wie die Moderatorin überhaupt die Halle in Mannheim verlassen hatte.

Der neue Final-Termin hat zudem auch Auswirkungen auf die kommende Cosmopolitan. Eigentlich sollte die Gewinner die Titelseite der Modezeitung zieren. Daraus wird wohl erst einmal nichts. Das Bauer-Heft muss also schnell noch ein neues Cover produzieren.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*