Anzeige

Bombendrohung: ProSieben bricht „GNTM“-Finale ab

Jugendschützer halten „GNTM“ by Heidi Klum für nicht gefährlich
Jugendschützer halten "GNTM" by Heidi Klum für nicht gefährlich

Die Livesendung des Finales von "Germany's Next Topmodel" am Donnerstagabend ist abgebrochen worden. Offiziell war erst von technischen Problemen die Rede. Allerdings berichteten bereits vor Ort Zeugen und Reporter von einer Bombendrohung. Diese wurde mittlerweile vom Sender via Twitter bestätigt.

Anzeige
Anzeige

Die SAP-Arena in Mannheim ist um kurz nach 21.30 Uhr evakuiert worden, das Publikum wurde vorerst auf den Parkplatz der Halle geleitet, später auch von dort verwiesen.

Die genauen Umstände, weshalb es zur Räumung kam, waren lange unklar. In einer ersten offiziellen Stellungnahme wurde von „technischen Problemen“ gesprochen. Augenzeugen berichten jedoch sofort von einer angeblichen Bombendrohung. Eine Information, die der Sender gegen 22.30 Uhr bestätigte.

Anzeige

ProSieben brach auch das Programm ab, schaltete einen Spielfilm. Nach etwa einer Stunde reagierte der Sender, gab via Twitter bekannt, dass die Sendung nicht fortgesetzt werde.

Update 23.01 Uhr:
Tagesschau.de berichtet, dass die Polizei offenbar noch keine weiteren Erkenntnisse hätte. So sei die Räumung  vom Veranstalter angeordnet worden. „Wir wissen noch nicht mehr.“ Gegenüber der Bild ging ein Polizeisprecher dann noch weiter ins Detail: Er sprach daraufhin von einer Evakuierung der Halle aufgrund einer anonymen Bombendrohung. „Gegen 21 Uhr hat eine Frau bei ProSieben angerufen. Sie hat damit gedroht, dass in der SAP-Arena während der Live-Übertragung des ‚GNTM‘-Finales eine Bombe hochgeht“.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*