Anzeige

Bertelsmann schließt erstes Quartal 2015 mit Rekord-Ergebnis ab

Bertelsmann-CEO Thomas Rabe
Bertelsmann-CEO Thomas Rabe

Bertelsmann konnte im 1. Quartal des Jahres steigende Umsätze und einen deutlichen Sprung im operativen Ergebnis verzeichnen. Trotz des Verkaufs von rückläufigen Geschäften erhöhten sich die Erlöse von 3,90 auf 3,92 Mrd. Euro. Der operative Gewinn (operating EBITDA) kletterte um satte 6,7 Prozent auf 463 Mio. Euro - ein Rekordergebnis. Treiber waren das Buch, das TV- und das neue Bildungsgeschäft.

Anzeige
Anzeige

Bertelsmann hat sein Bildungs-Portfolio um die Alliant International University erweitert seine Beteiligung am Bildungsdienstleister Synergis Education erhöht. Langfristig soll Bildung eine dritte Erlös-Säule neben Medien und Dienstleistungen bilden, so die Strategie von CEO Thomas Rabe.

Im 1. Quartal hat die RTL-Group-Tochter Groupe M6 außerdem das französische Online-Unternehmen Oxygem übernommen und SpotXchange, ein Plattformbetreiber für den automatisierten Verkauf von Online-Video-Werbung, ist in den europäischen Markt eingetreten. Die Musik-Sparte BMG schloss in China einen umfassenden Distributionsvertrag mit dem E-Commerce-Unternehmen Alibaba. Und der Venture Capital Fonds Bertelsmann Asia Investments (BAI) erweiterte seine Geschäfte um Beteiligungen an der E-Commerce-Firma Birdex, an der Dating-Plattform Tan Tan und am Mobile-Marketing-Spezialisten OptAim.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*